31-Jährige legt Neugeborenes auf dem Müll ab – Ermittlungen laufen

Kierspe/Hagen| Am Freitagmittag (14.06.2019) wurde im Klinikum Hellersen eine 31-jährige Frau mit Blutungen behandelt. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass sie ein Kind zur Welt gebracht hatte. Die Polizei fand das lebende Mädchen im Müll im Garten hinter dem Haus in Kierspe. Das Kind ist wohl auf und gegen die Mutter wurde Untersuchungshaft angeordnet. Die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hagen haben ihre
Ermittlungen aufgenommen.

Werbeanzeigen