30. SCHUL- UND JUGENDTHEATERTAGE

Montag, 17. Juni, und Dienstag, 18. Juni 2019, auf allen Bühnen des Theaters Hagen

Jugend auf die Bühne! – Theatergruppen aus Hagen und Umgebung

Zum 30. Mal heißt es: Jugend auf die Bühne! am Theater Hagen. Am Montag, 17. Juni (Beginn: 11.00 Uhr im Lutz) und Dienstag, 18. Juni (Beginn: 16.00 Uhr im Lutz) werden alle Bühnen des Hauses für Theatergruppen aus Hagen und Umgebung geöffnet – knapp 130 Mitwirkende wird es geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Grundschulalter bis zum jungen Erwachsenenalter haben die Chance genutzt und werden ihre Stücke vorführen. In Schulprojektgruppen und Theatergruppen haben sich die jungen Leute mehrere Monate intensiv damit beschäftigt, ein Stück auszuwählen, selber zu entwickeln, vorzubereiten und schließlich bühnenreif zu proben. Herausgekommen sind dabei sowohl Theaterstücke, die auf Vorlagen basieren, als auch Eigenproduktionen. Auch in diesem Jahr werden sich die begeisterten Nachwuchsschauspieler dem Wettkampf und dem Urteil einer Jury stellen, und es wird eine Preisverleihung nach der letzten Vorstellung im Opus (Beginn ca. 20.00 Uhr) geben.

Mit dabei sind:
Wahlpflichtkurs Darstellen und Gestalten 9 der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Ennepe-Ruhr-Kreises: „Vitali“ – Eine Auseinandersetzung mit Fragen wie: Wie fühlt es sich an, wenn alle genau wissen, was sie werden wollen, nur man selbst nicht? Wie gehe ich mit dem Druck um, den meine Familie und Freunde ausüben? (Eigenproduktion); Leitung: Kornelia Arendt; 17.6., 11 Uhr, Lutz

Kultur- und Schule-Projekt der Emil-Schumacher-GS Wehringhausen: „Performix“ – Eine Collage aus Tanz und Darstellung zu Musik von Klassik bis Pop (Eigenproduktion); Leitung: Gabriele Laatsch;

17.6., 12 Uhr, Opus Projektkurs Werkstatt Theater Q1 der Hildegardis-Schule Hagen: „Konfusionen“ von Alan Ayckbourn – Mehrere sich aufeinander beziehende Einakter verdeutlichen markante Fehlschläge menschlicher Verständigung; Leitung: Ellen Pott und Michael König; 17.6., 18 Uhr, Großes Haus

Musical-AG im Regenbogenhaus der OGS Kipper Westerbauer: „Noah und die coole Arche“ von Ruthild Wilson und Helmut Jost – Dieses Musical wirft einen neuen Blick auf die biblische Geschichte „Arche Noah“; Leitung: Sandra Krigs und Birgit Thorbow; 18.6., 16 Uhr, Lutz Junges

M.A.T. – Theater aus der Fabrik Menden: „Romeo und Julia“ – Die berühmte Liebesgeschichte in einer neuen Fassung von Anke Ruge; Leitungsteam: Katja Maikowski mit Kira Brenne, Conrad Brinkmann und Daniel Kreisel; 18.6., 17 Uhr, Opus

Jugendtheater-AG des AWO Jugendcafé Real in Hagen-Hohenlimburg: „Es war einmal“ – Eine Märchenparodie/Komödie (Eigenproduktion); Leitung: Frank Siebel; 18.6., 18.30 Uhr, Lutz


Karten: Tagestickets (8 / 5 Euro) und Einzeltickets (3 / 2 Euro) sind erhältlich an der Theaterkasse (auch am 17.6.), unter Tel. 02331 207-3218, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 207- 5777
sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Werbeanzeigen