Kreditgeschäft als Wachstumsmotor

Die Sparkasse HagenHerdecke ist mit dem Geschäftsjahr 2018 zufrieden. Die Bilanzsumme der Sparkasse erhöhte sich um 76 Mio. Euro zum Geschäftsjahresende auf 3,2 Mrd. Euro. Als Treiber des Wachstums fungierte vor allem das Kreditgeschäft mit Firmenkunden.

„Die Sparkasse ermöglicht im Rahmen ihres Kreditgeschäftes Investitionen und Wachstumsfinanzierungen bei mittelständischen Unternehmen und Handwerksbetrieben. Damit haben wir auch im vergangenen Jahr einen wichtigen Beitrag zur guten wirtschaftlichen Entwicklung in der Region geleistet“, betonte der Vorstandsvorsitzende Frank Walter die Verantwortung seines Hauses für Hagen und Herdecke. Die Zahlen der Sparkasse untermauern die Aussage eindrucksvoll. So beliefen sich die Darlehenszusagen in 2018 auf 602 Mio. Euro und liegen damit deutlich über dem Niveau des Vorjahres von 423 Mio. Euro. Im Kreditgeschäft mit Unternehmen und Selbstständigen konnte der Darlehensbestand um beachtliche 124 Mio. Euro gesteigert werden.

Auch die Einlagen der Sparkassenkunden legten um 2 % auf über 2,2 Mrd. Euro zu. Die Sicht- und Termineinlagen – und damit kurzfristige Geldanlagen – stiegen um fast 53 Mio. Euro an. Bedingt durch die anhaltend niedrigen Zinsen verringerte sich hingegen das Betriebsergebnis vor Bewertung um ca. 2 Mio. Euro auf 28 Mio. Euro.

Digitalisierung weiter auf dem Vormarsch

Die Sparkasse ist die Digitalbank Nummer 1. „Ob in Hagen oder in Herdecke oder weltweit: Unterwegs eine Überweisung tätigen oder den Kontostand checken, das ist Alltag geworden“, steht für Frank Walter fest. Es ist inzwischen schon überraschend, wenn bei Kontoeröffnungen keine Online-Freischaltung vom Kunden gewünscht wird. Insgesamt führt mehr als jeder zweite Kunde das Konto mittlerweile online, Tendenz steigend. Die Internet-Filiale verbucht täglich 95.000 Zugriffe. Neben digitalen Serviceleistungen wächst stetig die Anzahl der Kunden, die sich digital auch beraten lassen. Fast 3.000 Kunden werden ausschließlich von unseren Online-Beratern umfassend in allen Angelegenheiten betreut – bequem, meistens sogar papierlos, per TextChat oder Video.

„Spürbar ist, dass Mobile-Banking immer beliebter wird“, führt der Vorstandsvorsitzende weiter aus. Dabei ist die App der Sparkassen die meistgenutzte Banking-App Deutschlands. Und sie ist im wörtlichen Sinne ausgezeichnet: Die Sparkassen-App wurde erneut Testsieger bei Stiftung Finanztest und wird von weit über 20.000 Hagener und Herdecker Kunden genutzt. Das Ziel der Sparkasse HagenHerdecke ist es, Qualitäts- und Innovationsführer vor Ort zu sein. Genau diesen Weg verfolgt die Sparkasse konsequent. So laufen die Vorbereitungen für eine Anpassung und Weiterentwicklung des Dienstleistungsangebotes im Sparkassen-Karrees auf Hochtouren. Erste Maßnahmen sind hier bereits sicht- und erlebbar: Statt vormals ein Gerät stehen nun drei SBT-Geräte den Kunden rund um die Uhr zur Verfügung. „Mit der Erweiterung um zwei neue Geräte im 24/7-Bereich entsprechen wir dem Wunsch respektive der Anregung vieler Kunden“, erläutert Frank Walter. „Außerdem realisieren wir im Herbst etwas für den Hagener Bankenmarkt Einmaliges“, macht er neugierig.

Mit einem separaten Raum im Sparkassen-Karree wird an zentraler Stelle für Kunden und Mitarbeiter eine Präsentations- und Erlebnisfläche rund um das Thema Digitalisierung verwirklicht. Hier können Kunden gemeinsam mit Mitarbeitern alle digitalen Lösungen der Sparkasse selber ausprobieren, sich dazu beraten und sich auch bei der Installation helfen lassen.

Bekenntnis zum Standort Hagen und Herdecke

Die Sparkasse HagenHerdecke ist mit der Region tief erwurzelt.Dies unterstreicht sie durch Investitionen, wie vor kurzem im Beratungs-Center in Elsey geschehen. An diesem Standort erfolgte eine Umgestaltung mit Zonen für diskrete Beratung, persönlichen Service sowie moderne Technik. In diesem Zuge wurde ein zusätzlicher Geldautomat aufgestellt, der für Kunden auch Einzahlungen und das Wechseln von Geldscheinen ermöglicht.
Die Verantwortung für die Region drückt die Sparkasse auch durch ihre große Ausbildungsbereitschaft aus. Als größter Ausbilder im lokalen Bankenmarkt legt sie großen Wert auf die fundierte Ausbildung junger Menschen. Hierbei geht sie jetzt neue Wege: Leistungsstarke Abiturienten können sich für ein sogenanntes duales Studium bewerben. Neben der Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann studieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Sparkassenhochschule mit dem Abschlussziel Bachelor of Arts, Schwerpunkt Banking & Sales. Im Anschluss an die Ausbildungsphase besuchen sie an der Sparkassenakademie NRW die Fortbildung zum Sparkassenbetriebswirt. Insgesamt dauert das duale Studium 4,5 Jahre und qualifiziert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für anspruchsvolle Aufgaben in der Kundenberatung oder für eine spätere Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben.


Gemeinsam für die Region
Die Sparkasse HagenHerdecke sichert die Versorgung der Region mit geld- und kreditwirtschaftlichen Leistungen. Sie trägt einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Region bei, indem sie freien Zugang zu Bankgeschäften ermöglicht und zusätzlich die allgemeine Vermögensbildung fördert. Insgesamt sind von der Sparkasse im Berichtsjahr durch die Zahlung von Steuern und Gehältern sowie Investitionen, Ausschüttungen und Spenden rund 46 Mio. Euro in den Wirtschaftskreislauf der Region geflossen.

Die Orientierung am Gemeinwohl ist zentraler Bestandteil für die Ausrichtung der Sparkasse. Die Unterstützung von Vereinen und lokalen, gemeinnützigen Organisationen ist für sie daher selbst
verständlich. Herausragende Projekte in 2018 waren hierbei beispielsweise die Ausstellung „Komm nach Hagen, mach dein Glück“ oder der „Herdecker Bürgerbus“. Rund 200 geförderte Einzelprojekte mit einem Gesamtvolumen von knapp 500.000 Euro bewirken, dass nahezu jeder Bürger in Hagen und Herdecke von diesem Geschäftsmodell profitiert.

Eine weitere Zahl, die am Beispiel des Geschäftsgebietes Herd ecke die Verlässlichkeit und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen deutlich unterstreicht: Seit der Fusion flossen allein nach Herdecke über drei Millionen Euro an Gewerbesteuern, Ausschüttungen, Spenden oder Fördergeldern. Dieses Geld kommt direkt oder indirekt – allen Bürgerinnen und Bürgern in Herdecke zugute. Dies gilt natürlich gleichermaßen für das Geschäftsgebiet Hagen. Unter dem Motto „Gemeinsam allem gewachsen“ bekennt sich die Sparkasse HagenHerdecke auch weiterhin ausdrücklich zum Ehrenamt und zu gemeinwohlorientierten Aktivitäten. Mit dem kürz lich ausgelobten Ehrenamtspreis in Höhe von jeweils 1.000,00 Euro pro Preisträger unterstreicht die Sparkasse ihr vielfältiges Engagement. Dieses wird sie deutlich stärken und als verlässlicher Partner für Hagen und Herdecke zur Verfügung stehen.

Werbeanzeigen