Betonplatte auf die Gleise gelegt – Stücke werden auf die Eilper Straße geschleudert

Gegen 11:00 Uhr stürzten Betonteile von der Eisenbahnbrücke an der Eilper Straße in Hagen. Wie erste Ermittlungen ergaben, hatten Unbekannte auf der Brücke eine Betonabdeckplatte auf die Gleisanlagen gelegt, welche von einem Zug überrollt wurden. Teile dieser Platte wurden hierdurch bis auf die darunterliegende Straße geschleudert. Zu Schaden kam nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Eine Absuche vor Ort nach Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein und bittet Zeugen um Hinweise! Wer konnte am Samstag (02. Mai) zwischen 10:50 und 11:00 Uhr Personen auf der Eisenbahnbrücke an der Eilper Straße gesehen.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei vor solchen Taten! Beim Auffahren des Zuges auf die genannten Gegenstände, können gesplitterte Betonteile wie Geschosse wirken und Menschen erheblich verletzen.