Grüne Hagen werten das Europawahlergebnis als Sieg für den Klimaschutz

Bei ihrer Mitgliederversammlung haben die Hagener Grünen ihr positive Wahlergebnis vor allem als Ansporn für Klimaschutz-maßnahmen gewertet. In 18 Hagener Stimmbezirken wurden Die Grünen stärkste Kraft. Bei der gut besuchten Mitglieder-versammlung der Hagener Grünen nach der Europawahl wurden die Mitglieder, darunter auch einige Neumitglieder, zunächst mit einem Gläschen Sekt begrüßt. Die Analyse des Wahlergebnisse wurde mit Freude, aber auch einem Gefühl neuer Verantwortlichkeit aufgenommen. In achtzehn Stimmbezirken
wurden Die Grünen zur stärksten Kraft gewählt. Dazu erklärt Kreisverbandssprecher Rolf Willaredt: „Dieser großartige Auftrag unserer Wählerinnen erfüllt uns mit Dankbarkeit, aber auch mit Respektvor der großen Verantwortung. Wir verstehen ihn als Auftrag, unsnoch deutlicher für den Klimaschutz und eine nachhaltige Politik einzusetzen. Schon vor der Europawahl haben vor allem die jungen Menschen in Hagen deutlich gemacht, dass eine andere Politik notwendigist. Sie haben das mit ihrem Wahlverhalten bestätigt.“ Einen weiteren Aspekt des Wählerverhaltens las Geschäftsführerin Karen Haltaufderheide aus der von ihr vorgestellten Analyse der Wahlergebnisse heraus. „Wir haben sehr gute Ergebnisse in unseren bekannten Hochburgen. Wir haben aber auch in einigen Stimmbezirken sehr gut abgeschnitten, in denen die AfD stark ist. Offenbar hat unsere klare Haltung gegen Rechts Grünen-Wählerinnen in diesen Stimmbezirken mobilisiert.“

Werbeanzeigen