Tribüne künstlerisch verschönert

Graffiti-Workshop an der Bezirks-Sportanlage Boele-Kabel-Helfe abgeschlossen

Foto Marvin Volkmann


Der Verein Kunst vor Ort e.V. hat in Kooperation mit dem Servicezentrum Sport (SZS), dem Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen, der Bezirksvertretung Hagen-Nord und den ansässigen Vereinen SV Boele-Kabel, Al Seddiq SV, FC Bosna Hagen und FC Iliria Hagen an drei Wochenenden einen Graffiti-Workshop für Jugendliche in der Bezirkssportanlage Boele-Kabel-Helfe durchgeführt. Dabei wurde die 70 Meter lange Tribünenwand mit sportlichen Motiven künstlerisch gestaltet.
Teilweise haben über 20 Kinder und Jugendliche gleichzeitig eifrig vorgezeichnet und ihre Motive auf die Wände der Tribüne gesprayt. Neben Jugendspielern und Kindern von den ansässigen Vereinen SV Boele-Kabel, Al Seddiq SV, FC Bosna Hagen und FC Iliria Hagen, waren auch privat angemeldete Teilnehmer bei der Verschönerungsaktion mit dabei. Die jungen „Graffiti-Künstler“ hatten viel Spaß bei der kreativen Umsetzung ihrer vorgeplanten Motive und haben tolle Fortschritte im Umgang mit der Spraydose gemacht. Zu Beginn jeden Wochenendes wurde die Geschichte der Graffiti-Kultur thematisiert und einige Sicherheitsaspekte besprochen.
Geeinigt wurde sich im Vorfeld auf das Wort „Fairplay“ als Leitmotiv, da der Respekt und die Achtung vor sportlichen Gegnern in allen Sportarten enorm wichtig sind. Die einzelnen Buchstaben werden durch sportliche Gegenstände und Geräte auf der Wand der Tribüne symbolisiert. Zu sehen sind Wappen der in der BSA beheimateten Sportvereine und die Sportarten Fußball, Eishockey, Bogenschießen, Tennis, Turmspringen sowie Football. Wer genauer hinsieht entdeckt auch den Rad- und Wandersport. Weitere Informationen und Fotos zum Kunstprojekt finden sich aufwww.kunst-vor-ort.de sowie der Facebook-Seite des Servicezentrums Sport unterwww.facebook.com/SportinHagen.