Verkehrsunfall zwischen Branten und Wengeberg (L528)

Breckerfeld | Feuerwehr Breckerfeld | Am frühen Samstagmorgen um 6:57 wurde der Löschzug Breckerfeld zur Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall von zwei PKW alarmiert. Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich auf der L528 zwischen Wengebergbrücke und der Ortschaft Branten. Der Rettungsdienst versorgte beim Eintreffen der Feuerwehr bereits beide Unfallbeteiligten. Diese wurden zur weiteren Behandlung in unterschiedliche Krankenhäuser transportiert. Weitere Personen und Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

   Die Einsatzkräfte sicherten zunächst die Einsatzstelle gegen den
fließenden Verkehr in alle drei Richtungen ab, stellten den Brandschutz bei den verunfallten Fahrzeugen sicher und klemmten die Fahrzeugbatterien ab. Weitere verkehrslenkende Maßnahmen erfolgten durch die Polizei. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden ausgelaufene Betriebsmittel mit  Ölbindemittel gebunden. Die fachgerechte Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch ein Fachunternehmen, welches nach Einsatzende über die Ordnungsamtsbereitschaft angefordert wurde.

   An dem Einsatz waren der Löschzug Breckerfeld sowie Rettungskräfte aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Oberbergischen Kreis beteiligt.

   Der Einsatz endete für die 16 ehrenamtlichen Feuerwehrleute nach etwa 2,5 Stunden mit Eintreffen an der Feuer- und Rettungswache in Breckerfeld.

Werbeanzeigen