Seniorenumfrage der Stadtverwaltung

Jetzt Fragebögen zurückschicken

Wie geht es den Seniorinnen und Senioren in Hagen? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, hat die Stadt Hagen im April und Mai Fragebögen an Hagenerinnen und Hagener ab 75 Jahren geschickt. Bislang hat die Stadtverwaltung bereits 600 Antworten erhalten. „Ein toller Erfolg!“ findet Martina Gleiß, Sozialplanerin bei der Stadt Hagen.

„Das rege Interesse der älteren Mitbürger zeigt, dass viele über ihre Situation berichten möchten und auf Missstände aufmerksam machen möchten. Es rufen aber auch Seniorinnen an, die einfach mitteilen möchten, wie glücklich sie sich in ihrem Viertel fühlen“, sagt die Sozialplanerin. Die Fragebogenaktion läuft noch bis zum 17. Mai 2019. Aber auch Fragebögen, die etwas später bei der Stadt Hagen eingehen, werden bei der Auswertung noch berücksichtigt. Die Ergebnisse werden im Sozialausschuss vorgestellt. Dort wird dann auch beraten, welche Handlungsbedarfe bestehen und wie die Stadt die Situation der Senioren verbessern kann.

Werbeanzeigen