Hagener Brustkrebsforum am AKH stellt die ganzheitliche Behandlung in den Fokus

Mit über 30 Prozent ist Brustkrebs nach wie vor die häufigste Krebserkrankung bei Frauen weltweit.

Allerdings haben sich durch große Fortschritte bei Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten des sogenannten Mamakarzinoms die Heilungschancen deutlich erhöht. In Hagen bietet das zertifizierte Brustzentrum am Agaplesion Allgemeinen Krankenhaus Hagen allen Betroffenen eine umfassende, moderne Behandlung „aus einem Guss“, betont Dr. med. Marc Schüßler, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Leiter des Brustzentrums. Gemeinsam mit weiteren Experten stellt er am Mittwoch, 08. Mai 2019, beim diesjährigen „Brustkrebsforum – Update 2019“ den „individuellen und zugleich hochprofessionellen Therapieansatz unseres Kompetenzzentrums“ vor, mit dem „wir für Leib und Seele sorgen“, erklärt Dr. Schüßler weiter Die Veranstaltung startet um 16:00 Uhr in der Personalcafeteria des AKH (Haus 4, E0). Zum Start des Forums zeigt Dr. Schüßler nach einer kurzen Begrüßung mit einem Vortrag auf, „was Sie über Brustkrebs wissen sollten“, bevor Marie Dshochadse, Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, ab 16:35 Uhr über die „operative Therapie des Brustkrebses“ spricht. Gegen 17:05 Uhr spricht dann Prof. Dr. med. André-Michael Beer, Direktor der Klinik für Naturheilkunde, Klinik Blankenstein (Hattingen) und deutschlandweit anerkannte Experte für Naturheilkunde über „Möglichkeiten und Grenzen der Naturheilkunde bei Krebserkrankungen“, bevor nach einer kleinen Stärkungspause ab ca. 17:55 Uhr Cordula Maciejewski, Leitende Oberärztin der Klinik für Hämatologie und Onkologie, St-Josefs-Hospital, über das „Nebenwirkungsmanagement von Tumorbehandlungen“ referiert. Im Anschluss daran werden sowohl die Breast Care Nurse des Hagener Brustzentrums als auch die Frauenselbsthilfe nach Krebs, Landesverband NRW e. V. Gruppe Hagen ihre Arbeit vorstellen, bevor das Forum mit der fast schon traditionellen und ganz besonderen Modenschau von Christine Kaul, „Wäsche & mehr Hagen“, ausklingt. Eine Industrieausstellung mit hilfreichen Tipps zu Versorgung bei Brustkrebs, Kosmetik und Perücken rundet den Aktionsnachmittag ab. Der Eintritt zum Hagener Brustkrebsforum 2019 ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Werbeanzeigen