Europa – und wenn ja, wie viele?

Das Kabarett-Duo „ONKeL fISCH“ gastiert in der Stadthalle Hagen – freier Eintritt!

Mehr über Europa erfahren – das kann nie schaden, insbesondere kurz vor der Europawahl. Das dachten sich die Elbershallen in Kooperation mit dem Europa-Büro der Stadt Hagen und luden das Kabarett-Duo ONKeL fISCH, Adrian Engels und Markus Riedinger, ein, um am Montag, 20. Mai, um 19 Uhr in der Stadthalle unter
anderem zu fragen: Lohnt sich Europa überhaupt? Das bekannte Duo erzählt, streitet, singt und tanzt sich durch ein satirisches Action-Kabarett. Dabei verbinden sie anspruchsvolle Inhalte und bissige Analysen mit hemmungsloser Komik – und das bei freiem Eintritt. Dieser wurde durch das finanzielle Engagement der Elbershallen möglich, die mit mittlerweile mehr als 400 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein Beispiel für ein gutes und friedliches Zusammenspiel vieler Nationen sind. „Für uns Grund genug“, sagt Geschäftsführer Christian Isenbeck, „wie viele andere auf die Europawahl aufmerksam zu machen und dazu zu animieren, zur Wahl zu gehen.“ Denn auch jene, die das Angebot der Elbershallen nutzen, sind international. So lernen unter anderem bei der Max-Reger-Musikschule oder dem Jugendzirkus Quamboni Jugendliche aus den unterschiedlichen Ländern gemeinsam. Oberbürgermeister Erik O. Schulz hat den Aspekt „auf die Europawahl auf diese Weise aufmerksam zu machen“

ankbar aufgegriffen, und wird in einem kurzweiligen
Gespräch vor dem Auftritt des Duos noch einmal deutlich machen, warum die rund 130.000 wahlberechtigten Hagener Bürgerinnen und Bürger von ihrer Stimme bei der Wahl zum Europäischen Parlament am 26. Mai Gebrauch machen sollten.

Auch Jörn Raith, Geschäftsführer der Stadthalle, zeigt sich von der Veranstaltungsidee begeistert: „Gerade wir in der Veranstaltungswirtschaft leben vom Zusammenspiel aller Akteure, die erst den Reiz, den Erfolg und die Begeisterung ausmachen. Würden wir dieses internationale Zusammenspiel vor, auf und hinter der Bühne in Frage stellen, würden wir nahezu keine Veranstaltung mehr realisieren können.“

Einlass ist um 18 Uhr. Die Gäste erwarten gleich amEingang erste Informationen zu Europa durch das Europa-Büro der Stadt Hagen. Das Büro will dazu anregen, an der Europawahl teilzunehmen. Karten sind ab sofort in allen Bürgerämtern der Stadt Hagen, in der Stadthalle und in der HAGENinfo erhältlich. Pro Person werden maximal vier Freikarten abgegeben.

Werbeanzeigen