Raser war 60 km/h zu schnell

Hagen | In der Nacht von Montag auf Dienstag führten Polizeibeamte der Wache Innenstadt auf der Eckeseyer Straße Geschwindigkeitsüberwachungen durch. Ein 24-jähriger Hagener geriet um 00:50 Uhr mit einem traurigen Spitzenwert in die Kontrolle. Seinen Kleinwagen maßen die Polizisten mit einem Wert von 114 km/h in Höhe eines Baumarktes in Fahrtrichtung Vorhalle. Abzüglich der Toleranz war der Fahrer 60 km/h zu schnell und muss nun mit einer Geldbuße von 280 Euro rechnen. Neben den zwei Punkten im Verkehrszentralregister erwartet ihn überdies ein Fahrverbot von zwei Monaten.