Junge Choreographen

Es ist wieder einmal soweit: Auch in dieser Spielzeit erhalten Mitglieder*innen des Balletts Hagen die Möglichkeit, sich als Choreograph*innen auszuprobieren und eigene Stücke dem Publikum zu präsentieren.

So vertauschen sie die Plätze: Aus Tänzer*innen werden Choreograph*innen, die ihre speziell für bestimmte und unterschiedliche Besetzungen konzipierten Werke mit ihren Kollegen gemeinsam kreieren. Ferner zeichnen sie für die dazugehörige Musikauswahl, Bühnengestaltung, die Kostüme, Requisiten und die Beleuchtung verantwortlich.

Nicht nur für die ‚Jungen Choreographen‘ ist die Erarbeitung und dann Präsentation ihrer, in einigen Fällen ersten Choreographie ein aufregender, herausfordernder und magischer Moment, der einiges an Ideen, Mut und Organisation erfordert – das Publikum wird hier womöglich Zeuge der Geburtsstunde eines neuen Choreographietalents. Man darf gespannt sein!

In dieser Spielzeit möchten sich neun Tänzer*innen als Choreograph*innen vorstellen: Gonçalo Martins da Silva, Noemi Emanuela Martone, Alexandre Démont, Amber Neumann, Ana Isabel Casquilho, Serena Landriel, Sara Peña, Gennaro Chianese, Bobby Briscoe.

Deshalb wurden die Präsentationen ihrer Stücke auf zwei Abende (Akt 1: Premiere am 25.4., 19.30 Uhr, und Akt 2: Premiere am 27.4., 19.30 Uhr) aufgeteilt, und um ihnen in jeder Hinsicht genügend Raum geben zu können, finden die Vorstellungen auf der Großen Bühne des Theaters Hagen statt.

Die Choreographien beschäftigen sich inhaltlich mit unterschiedlichen Themen, Fragen, Gedanken und Ideen wie: Mode / Femizid / „Wer sind wir?“ – Spiel zwischen Lebensabschnitten / Grândola – Land der Brüderlichkeit / Position der Frau / Drei Personen verschmelzen zu einer / Unverbundenheit der heutigen Generation und Entdeckung der eigenen Person / Wandlungen im Leben / Ein Ort, an den man immer zurückkehren kann, wo man vermisst wird …

Es tanzt in unterschiedlichen Besetzungen das Ballett Hagen: Brandon Alexander, Bobby Briscoe, Ana Isabel Casquilho, Gennaro Chianese, Alexandre Démont, Otylia Gony, Ciro Iorio, Jeong Min Kim, Gonçalo Martins da Silva, Noemi Emanuela Martone, Amber Neumann, Sara Peña, Kotori Sasago

Premieren/Uraufführungen:

Akt 1: Donnerstag, 25. April 2019, 19.30 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

und

Akt 2: Samstag, 27. April 2019, 19.30 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

Weitere Vorstellungen: Akt 1: 30. April 2019, 19.30 Uhr; Akt 2: 3. Mai 2019, 19.30 Uhr

Einzeltickt: 12 Euro, Kombiticket für Akt 1 und Akt 2: 20 Euro

Mit freundlicher Unterstützung der Ballettfreunde Hagen, Sören (Men & Women) und Halverscheid’s (Gesundheit, Fitness, Wellness).

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 / 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 / 207-5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.