Alkoholfahrt endet mit Blutprobe und Einbehalten des Führerscheins


Hagen. Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine
Polizeistreife auf der Altenhagener Straße in Hagen einen Pkw. Der
Wagen war den Beamtem zuvor durch ungewöhnlich langsame Fahrweise
aufgefallen. Die anschließende Überprüfung ergab, dass der 31-jährige
Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde auf der Polizeiwache
eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde einbehalten. Den
Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im
Straßenverkehr.

Werbeanzeigen