FFC Hagen und Flying Feet Haspe mit weißer Weste

(ktr) Nach dem ersten von vier Rundenspieltagen der Federfußball-Bundesliga stehen die Lokalrivalen Flying Feet Haspe und FFC Hagen einträchtig ungeschlagen an der Tabellenspitze.

In der heimischen Käthe-Kollwitz-Halle gab sich Gastgeber FFC Hagen um David Zentarra, Stefan Blank, Christopher Zentarra und Max Duchene keine Blöße. Nacheinander wurden CP Gifhorn (21:7, 21:18), Flying Feet Haspe 2 (21:12, 21:10), CBC Wuppertal (21:15, 21:18) und die TG Münster (21.6, 21:7) bezwungen.

Der deutsche Meister Flying Feet Haspe um Torben Nass, Philip Kühne und Marcel Scheffel bezwang den TV Lipperode 2 (21:7, 21:18), CP Gifhorn (21:10, 21:10), TG Münster 21:9, 21:14), musste dann aber beim 21:16, 17:21, 21:16 gegen Vizemeister TV Lipperode den ersten Satzverlust der Saison hinnehmen.

Nur einen Sieg verbuchte unterdessen Flying Feet Haspe 2 um Daniel Nass, Thore Riepe und Wolfgang Nass, während sowohl das Damenteam des TV Lipperode 2 mit den Hasperinnen Lina Marie Kurenbach und Franziska Oberlies noch ohne Punkt- und Satzgewinn dasteht.

Bundesliga-Absteiger FFC Hagen 2 ist hingegen nach dem ersten von vier Rundenspieltagen der 2. Bundesliga auf direktem Wiederaufstiegskurs. In heimischer Halle feierten Florian Krick, Karsten-Thilo Raab und Michael Dombrowska in fünf Spielen fünf Siege. Dabei konnten nacheinander CP Gifhorn 2 (21:15, 21:15), TV Lipperode 4 (21:6, 21:7), TG Münster 2 (19:21, 21:7, 21:14), CBC Wuppertal 2 (21:10, 21:12) sowie TV Bühlertal (21:18, 21:17) bezwungen werden. Auch der FFC Hagen 3 um Kathrin Schlomm, Kushtrim Mekolli und Arne Twer erwischte einen fast perfekten Saisonstart und siegte gegen TV Bühlertal (21:9, 21:5), TV Lipperode 3 ((21:15, 21:17), CP Gifhorn 3 (21:8, 21:12), TG Münster 2 (21:17, 21:17), CP Gifhorn 2 (13:21, 21:14, 21:17). Lediglich gegen den Cronenberger BC 2 geriet das Trio beim 15:21, 19:21 ins Straucheln.

Ein ausgeglichenes Punktekonto mit drei Siegen und drei Niederlagen weist der FFC Hagen 4 um Carolin Hildebrand, Andre Lange, Thomas Lam, Nina Twer und Yong-Kang Wong auf.

Der nächste Rundenspieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga steigt am 19. Mai abermals in der Käthe-Kollwitz-Sporthalle am Remberg.

Werbeanzeigen