Birgit Ebbert liest in der Stadtteilbücherei Haspe

Eine Lesung der bekannten Hagener Autorin Dr. Birgit Ebbert zu ihrem Buch „MordsTouren in Hagen: Krimispaziergänge zum Lesen & Nachwandern“ findet am kommenden Freitag, 15. März, um 18 Uhr in der Stadtteilbücherei Haspe, Kölner Straße 1, und damit pünktlich zur „Nacht der Bibliotheken“ statt.

Ebberts „MordsTouren“ laden dazu ein, die Tätersuche nicht nur auf der Couch, sondern auch an den Ermittlungsorten in Hagen zu verfolgen. Außerdem wird das Motto „mach es!“ in der „Nacht der Bibliotheken“ aufgegriffen, um so die Volmestadt auf andere Art und Weise zu erleben. Natürlich spielt der Stadtteil Haspe bei der Lesung eine ganz besondere Rolle. 

Der Hasper Förderverein „LeseZeichen e.V.“ lädt alle Zuhörer nach der Lesung zu einem Glas Prosecco ein. Außerdem verkauft die Autorin ihre Bücher und signiert diese auch mit einer persönlichen Widmung. Der Einlass beginnt um 17.45 Uhr, der Eintritt ist frei. Freiwillige Spenden als Unterstützung für seine vielfältige Arbeit nimmt der Förderverein gerne entgegen. 

Werbeanzeigen