Zuwanderung: Ausländerrechtliche Kontrolle zur Prüfung des Aufenthalts und der Lebensverhältnisse

Unter der Federführung der Ausländerbehörde haben heute (5. März) Mitarbeiter der Polizei, des Jobcenters, der Wohnungs- und bauaufsicht und des Stadtordnungsdienstes 204 Personen in acht Häusern im Stadtgebiet aufgesucht, um unter anderem den Meldestatus und die Lebensverhältnisse dieser zu überprüfen. 

16 Personen werden abgemeldet, da diese an den überprüften Adressen nicht mehr wohnen. Sofern diese Personen im öffentlichen Leistungsbezug stehen sollten, wird das Jobcenter Leistungseinstellungen überprüfen, um möglichen Leistungsmissbrauch einzudämmen. Zudem konnten wieder Müll- und Wohnungsmängel festgestellt werden, welche den zuständigen Stellen gemeldet werden. Darüber hinaus erfolgte eine Festnahme.

Seit Ende 2015 wurden 71 Kontrollen durchgeführt und dabei 611 Häuser in verschiedenen Ortsteilen mit insgesamt 16.881 gemeldeten Personen überprüft. Davon wurden 1.278 abgemeldet und 766 Ausweisdokumente von Personen eingezogen, die angetroffen wurden, jedoch nicht gemeldet sind.

Werbeanzeigen