„Flüsterwitz“ - Lisa Fitz im Theater Hagen

Montag, 11. März 2019, 19.30 Uhr, Theater Hagen, Großes Haus

Die beliebte Kabarett-Reihe im Theater Hagen wird am 11. März 2019 (19.30 Uhr, Großes Haus) fortgesetzt mit einem Auftritt von Lisa Fitz mit ihrem aktuellen Programm unter dem Titel „Flüsterwitz“.

Sie ist die Königin des Kabaretts, ihr Witz ist berühmt, ihre Wortgewalt unerreicht. Dabei ist die Schauspielerin, Autorin und Sängerin Lisa Fitz eine, die nicht nur spielen will, sondern beißt. Seit 1981 ist sie wesentlich an der Entwicklung des deutschen Kabaretts beteiligt. Sie präsentierte als erste Frau in Deutschland Soloprogramme mit eigenen Texten. Auch in ihrem neuen Programm versteckt sie tiefe Weisheiten mitunter in einer volksnahen Sprache, so dass sie von der Form her leicht verdaulich wirken, wenn auch der subversive Inhalt – oder in diesem Fall der Flüsterwitz – oft im Halse stecken bleibt.

Den Flüsterwitz erzählt man hinter vorgehaltener Hand. Er könnte Menschen in Hörweite beleidigen, sensible Damenohren kränken oder so wahr sein, dass er Machthabern gefährlich wird. Eigentlich ist der Flüsterwitz ein politischer Witz. Wenn man mit einem autoritären System haderte oder Repressalien befürchtete, erzählte man sich Flüsterwitze. Sind wir in unserer demokratischen Diktatur der Parteien so weit? Wer nicht in die politische Stromlinienform passt, wird gern für verrückt erklärt oder mit subtilen Methoden mundtot gemacht. Das mulmige Gefühl wächst, dass man sich nicht mehr ganz frei äußern kann …

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Werbeanzeigen