Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik

Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik: Gospel-Workshop und Mitmach-Konzert am 15. März Hagen.

„Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik“ lautet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal das Motiv für einen Gospel-Workshop, der gezielt für wohnungslose Menschen, Personen mit einer Suchterkrankung, Klienten des Gesundheitsamtes sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon angeboten wird. An dessen Ende steht ein öffentliches Konzert am Freitag, 15. März, um 18 Uhr, in der Evang.-Luth. Kirche in Hagen-Haspe Die Organisatoren von Diakonie Mark-Ruhr, Bethel.regional, Blaues Kreuz, Stadt Hagen und Hagener Tiertafel wollen den Teilnehmenden eine Abwechslung von ihrem oft belastenden Alltag bieten. Dieser setzt aufgrund schwieriger Lebensverhältnisse und geringer finanzieller Mittel häufig andere Prioritäten. „Ihr Budget lässt Freizeitaktivitäten und gesellschaftliche Teilhabe kaum zu. Wir haben während der vergangenen Veranstaltungen bei den Teilnehmenden sehen können, welche Freude ihnen das gemeinsame Singen bereitet hat und wie wichtig dieses Angebot für sie war“, erinnert sich Christine Wienstroth, Leiterin der Wohnungslosenhilfe Hagen. „Sie konnten für einen Moment aus ihrem oft belastenden Alltag herauskommen und sich als Gemeinschaft ganz der Musik hingeben. Unsere Klientinnen und Klienten haben durch die Workshops der letzten Jahre ihre Leidenschaft für Gospel-Gesang entdeckt. Die Höhepunkte bildeten die Mitmach-Konzerte am Abend, die sich zahlreicher Besucherinnen und Besucher erfreuen konnten. Allen Beteiligten haben die Veranstaltungen viel Spaß bereitet und großen Anklang gefunden.“ „Aufgrund der guten Erfahrungen aus den Vorjahren haben wir uns entschieden, den Workshop und auch das Mitmach-Konzert auch in diesem Jahr anzubieten“, sind sich die Veranstalter einig.

Vom Ergebnis des diesjährigen Gospel-Projektes können sich Interessierte somit einen persönlichen Eindruck verschaffen und dabei selbst auch aktiv werden. Die Workshop-Teilnehmenden laden am Freitag, 15. März, zum Mitmach-Konzert in die Evang.-Luth. Kirche (Frankstraße 1-3) ein. Das Konzert beginnt um 18 Uhr und dauert eine knappe Stunde; der Eintritt ist frei. Die musikalische Leitung des Workshops und des Konzerts hat Christine Hamburger inne. Sie ist als Chorleiterin und Stimmtrainerin in Wuppertal aktiv. Am Piano begleitet sie Nadja Eckstein, C-Kirchenmusikerin für Popularmusik aus Solingen. Veranstalter des Konzerts sowie des Workshops sind Bethel.regional (Haus Neuer Kronocken), Blaues Kreuz (Falkenroth-Haus), der Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz der Stadt Hagen (Sozialpsychiatrischer Dienst), die Hagener Tiertafel sowie die Diakonie Mark-Ruhr, vertreten durch die Wohnungslosenhilfe Hagen und Luthers Waschsalon. Unterstützt wird das Angebot von der Gemeinnützigen Wohnstättengenossenschaft Hagen e.G. (GWG), der Suppenküche Hagen e.V., vom Ev. Fachverband Wohnungslosenhilfe RWL und der Stadtbäckerei Kamp. Die Evang.-Luth. Kirchengemeinde Haspe stellt ihre Kirche in der Frankstraße für das Mitmach-Konzert zur Verfügung.