Karneval 2019 – Polizeitipps zur 5. Jahreszeit

am

Ennepe-Ruhr-Kreis | Alkohol am Steuer ist auch in der 
Faschingszeit strikt tabu, denn bereits ein Konsum in geringen Mengen
verringert die Verkehrstüchtigkeit! Die Strafen sind dieselben wie zu
jeder anderen Jahreszeit und schon eine geringe Alkoholkonzentration 
im Blut kann je nach Begleiterscheinung eine Geldbuße, Punkte und 
gegebenenfalls ein Fahrverbot mit sich bringen. Das gilt übrigens 
auch für Fahrrad- und Pedelec-Fahrer! Nur weil man ein Fahrzeug 
führt, das ohne Fahrerlaubnis genutzt werden darf, ist man nicht 
grundsätzlich vor einem Führerscheinentzug geschützt. Und bitte 
denken Sie auch an den Restalkohl nach einer ausdauernden 
Feier-Nacht. Im Grundsatz gilt: Wer ausgiebig feiern möchte, sollte 
auf öffentliche Verkehrsmittel umsatteln, sowohl in der Party-Nacht, 
als auch am Morgen danach!

   Aber auch für Jecken die nüchtern bleiben gibt es vor der 
Teilnahme am Straßenverkehr einiges zu beachten: Die Kostümierung 
darf weder Sicht, noch Gehör oder Bewegungsfähigkeit des 
Fahrzeugführers einschränken. Hier droht sonst unter Umständen 
ebenfalls eine Geldbuße.