Närrische Damen stürmen das Rathaus in Wetter

„Helau Hasi!“ begrüßten die jecken Damen am Donnerstag Bürgermeister Frank Hasenberg und verlangten den Rathausschlüssel.

Um Punkt 11.11 Uhr stürmten zur Weiberfastnacht die Narren und Jecken der „Karnevalsfreunde Wetter“ in traditioneller Bergmannskluft, Perücken, bunten Kostümen und roten Nasen das Rathaus. Begleitet von rheinischen Karnevalsmelodien stürmten die Damen der Karnevalsfreunde zielsicher ins Foyer des Rathauses. Ganz im Sinne ihrer meteorologischen Verwandten fegten die närrischen Weiber die üblichen Hierarchien durcheinander.

Frank Hasenberg hieß die närrischen Freunde herzlich im Rathaus willkommen, aber dann war es auch schon soweit: mit einem beherzten Schnitt war die Krawatte des Bürgermeisters ab. Dafür gab es allerdings einen Karnevalsorden als Ersatz. „Dann übergab Hasenberg den symbolischen Rathausschlüssel an die Damen der Karnevalsfreunde: „Das Führen der Regierungsgeschäfte sollte für Sie kein allzu großes Problem darstellen, denn in den Nachrichten dürften Sie bereits genügend närrisches Regierungshandwerk rund um den Globus erlebt haben! Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß in den folgenden närrischen Tagen.“ Die jecken Damen waren hocherfreut und versicherten glaubwürdig: „Am Aschermittwoch bringen wir Ihnen den Schlüssel zurück.“