Kind bei Unfall auf der Hochstraße angefahren

Hagen |Am Samstag, um 14:10 Uhr, ereignete sich auf der Hochstraße ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Fußgängern.

Eine 36-jährige Fußgängerin überquerte mit ihrem 4-jährigen Sohn den Fußgängerüberweg auf der Hochstraße unmittelbar neben der Einmündung Kampstraße. Ein 35-jähriger BMW-Fahrer bog mit seinem Auto von der Kampstraße auf die Hochstraße ab und übersah dabei die Fußgänger. Die linke Fahrzeugflanke des Wagens kollidierte mit der Hüfte der Mutter und dem Kopf des Kleinkindes. Ein Rettungswagen brachte beide Personen leicht verletzt in ein Hagener Krankenhaus. Bei dem BMW-Fahrer schlug ein Drogentest positiv an. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe, die Polizei beschlagnahmte den Führerschein.