Zum letzten Mal: „MOVE ON“

Ballettabend mit Choreographien von Cayetano Soto („Uneven“),Itzik Galili („Ephemeron“)und Alfonso Palencia („¡Movinos!“)

… am Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.30 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

Eine letzte Gelegenheit gibt es, den facettenreichen, dreiteiligen Ballettabend unter dem Titel „Move On“, unterstützt von der Sparda-Bank West und den Ballettfreunden Hagen, zu besuchen: 14. Februar 2019, 19.30 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus).

Die Compagnie zeigt noch einmal die Choreographie „Uneven“ von Cayetano Soto – ein Werk, welches sich v.a. mit Themen wie Unausgeglichenheit und Instabilität beschäftigt. Sodann kann man das v.a. mitreißende, von großer Energie geprägte und in rasanter Form präsentierte Stück „Ephemeron“ von Itzik Galili erleben, gefolgt von der Choreographie ¡Movinos!“von Alfonso Palencia. Darin geht es um ‚Identität‘, ‚Selbstfindung‘, Sexualität‘, ‚Liebe‘, ‚Missbrauch‘‚ Toleranz‘ und den Umgang und die Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen des menschlichen Zusammenlebens.

Diese Präsentationen werden begleitet mit Musik vom Band von David Lang, Haytham Safia und Max Richter.

Es tanzt das Ballett Hagen: Brandon Alexander, Bobby Briscoe, Ana Isabel Casquilho, Gennaro Chianese, Alexandre Démont, Ciro Iorio, Da Ae Kim, Serena Landriel, Gonçalo Martins da Silva, Noemi Emanuela Martone, Amber Neumann, Dani Paeper, Sara Peña, Kotori Sasago.

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.