Fünftes Kammerkonzert im Kunstquartier Hagen

Programm: Arnold Bax: „Elegiac“ – Trio für Flöte, Viola, Harfe

William Butler Yeats: „Feengesang“

Henri Marteau: Partita für Flöte und Viola op. 42/2 (Ausschnitte)

Bernard Andrès: „Narthex“ für Flöte und Harfe

Edisson Denissow: Duo für Flöte und Viola

Sofia Gubaidulina: „Garten von Freuden und Traurigkeiten“ für Flöte, Viola, Harfe und Sprecher

Interpreten: Beate Sobiesinsky-Brandt (Flöte), Ursina Staub (Viola), Ute Blaumer (Harfe), Iris Reeder (Rezitation, Moderation)

Das Fünfte Kammerkonzert am 10. Februar 2019 um 11.30 Uhr im Auditorium im Kunstquartier thematisiert den Übergang in die musikalische Moderne und setzt neben französischen Komponisten auch die russische Moderne in Szene. Hierfür haben sich Beate Sobiesinsky-Brandt, Ursina Staub und Ute Blaumer zu der gleichermaßen vielseitigen wie außergewöhnlichen Triobesetzung aus Flöte, Viola und Harfe zusammengefunden. Als Rezitatorin wie Moderatorin gesellt sich Iris Reeder dazu.

In unterschiedlichen instrumentalen Besetzungen werden Werke präsentiert von Arnold Bax („Elegiac“), Henri Marteau (Partita op. 42/2), Bernard Andrès („Narthex“), Edisson Denissow (Duo) und Sofia Gubaidulina („Garten von Freuden und Traurigkeiten“) – klanglich hochspannende und unbedingt hörenswerte Musik. Außerdem kommt Lyrik des irischen Dichters William Butler Yeats zu Gehör. Dieser hatte im englischen Komponisten Bax eine große Faszination für Irland und die keltische Kultur ausgelöst. In diesem Kammerkonzert ist für ein atmosphärisches Klangerlebnis gesorgt, das die Hörgewohnheiten der Besucher mit Sicherheit bereichern wird.

Freiverkauf: 9 / 4,50 Euro

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.