Sechs Einsätze für die Feuerwehr Ennepetal

Ennepetal | Der erste Februar startete für die Feuerwehr 
Ennepetal mit bislang sechs Einsätzen.

Um 8:41 Uhr wurde eine „hilflose Person hinter Wohnungstür“ im Ortsteil Voerde gemeldet. Da der Patient selbständig die Tür öffnen konnte, brauchten die 7 Einsatzkräfte der Hauptwache nicht tätig werden und den Einsatz um 9:10 Uhr beenden. Als nächster Einsatz war eine Erstversorgung in einem Altenheim in der Loher Straße um 11:30 Uhr notwendig. Der Patient wurde untersucht, versorgt und anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Dieser Einsatz endete für die 4 Einsatzkräfte der Hauptwache um 12:07 Uhr. Als direkter Folgeeinsatz ging es nur ein paar Meter weiter zu einem Verkehrsunfall auf der Neustraße. Hier waren 2 PKW verunfallt. Die acht Einsatzkräfte betreuten die Personen aus den PKW bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sicherten den Brandschutz an den Unfallwagen und klemmten die Batterien ab. Einsatzende hier war um 12:51 Uhr. Um 13:56 Uhr war wieder eine Erstversorgung eines Patienten im Ortsteil Voerde nötig. Die vier Einsatzkräfte untersuchten den Patienten und übergaben ihn dem Rettungsdienst. Dieser Einsatz endete um 14:25 Uhr.
Wären dieser Einsatz noch lief kam es zu einer weiteren 
Erstversorgung im Ortsteile Homberge die durch zwei Einsatzkräfte der
Hauptwache geleistet wurde. Da zu diesem Einsatz ein 
Rettungshubschrauber alarmiert war, wurden zusätzlich 5 Einsatzkräfte
der Hauptwache und des Löschzuges Milspe Altenvoerde zur 
Landesicherung entsandt. Diese beiden Einsätze endeten um 15:26 Uhr.