Klassik & Jazz im ESM – „Sehnsucht nach der Weite im Raum“

Am kommenden Sonntag, dem 27. Januar 2019, um 11.30 Uhr veranstalten wir ein ein einzigartiges „Konzert in Bewegung“ im Ausstellungssaal.

Das Publikum wird ausnahmsweise einmal nicht in Stuhlreihen sitzen, sondern kann sich entlang der Werke Gerhard Hoehmes bewegen (ausreichend Stühle sind selbstverständlich dennoch vorhanden). Die Pianistin Susanne Wendel und der Sprecher Karsten Wolfewicz haben eigens für die Ausstellung GERHARD HOEHME – EPIPHANIE DES INFORMEL im Oberlichtsaal des Emil Schumacher Museums ein Programm mit musikalischen und literarischen Beiträgen entwickelt, das auf die Gemälde in der Ausstellung reagiert und ein unvergleichliches Erlebnis im Zusammenklang von Malerei, Musik und Literatur garantiert. 
So durchstreift die Matinee Orte, Berufsbilder, Schlüsselsituationen und historische Wendepunkte, die – nah an Gerhard Hoehmes früher Biografie – den Geburtsjahrgang 1920 aus der heutigen Rückschau prägten: Weltwirtschaftskrise, Dessau, der Zweite Weltkrieg, die Teilung Deutschlands… Die fiktiven, erfrischend subjektiven, mit technischer Tiefenschärfe gewürzten Ich-Erzählungen erscheinen eng verwoben mit kompositorisch gegensätzlichen Klavierstücken von Johann Sebastian Bach, John Cage bis Arvo Pärt, und gestalten ein atmosphärisch sich schrittweise anreicherndes, überraschend kontrapunktisches, zuletzt szenisches Dreieck zwischen Malerei, Klang und Zitat.
Mit der beliebten  Reihe KLASSIK & JAZZ IM ESM, die der Förderverein Emil-Schumacher-Museum e.V. gemeinsam mit dem Kulturverein Westfalen e.V. veranstaltet, öffnet sich das ESM auch anderen Kunstsparten und setzt damit einen musikalischen Akzent.
Das Konzert ist Teil des Rahmenprogramms und findet direkt in der Ausstellung „Gerhard Hoehme – Epiphanie des Informel“, die noch bis einschließlich 17. Februar 2019 besucht werden kann, statt.

Wer:  Susanne Wendel (Klavier), Karsten Wolfewicz (Erzähler)
Was:  Klassik & Jazz im ESM – „Sehnsucht nach der Weite im Raum“ (Ein Konzert im Rahmenprogramm zur Gerhard Hoehme-Ausstellung)
Wann:  Sonntag, 27. Januar 2018, 11.30 Uhr 
Wo:  Emil Schumacher Museum, Hagen
Eintritt:  € 15,-  Karten sind erhältlich in der Buchhandlung am Rathaus, Tel. 02331 – 32689 

am kommenden Sonntag, dem 27. Januar 2019, um 11.30 Uhr veranstalten wir ein ein einzigartiges „Konzert in Bewegung“ im Ausstellungssaal. Das Publikum wird ausnahmsweise einmal nicht in Stuhlreihen sitzen, sondern kann sich entlang der Werke Gerhard Hoehmes bewegen (ausreichend Stühle sind selbstverständlich dennoch vorhanden). Die Pianistin Susanne Wendel und der Sprecher Karsten Wolfewicz haben eigens für die Ausstellung GERHARD HOEHME – EPIPHANIE DES INFORMEL im Oberlichtsaal des Emil Schumacher Museums ein Programm mit musikalischen und literarischen Beiträgen entwickelt, das auf die Gemälde in der Ausstellung reagiert und ein unvergleichliches Erlebnis im Zusammenklang von Malerei, Musik und Literatur garantiert. 
So durchstreift die Matinee Orte, Berufsbilder, Schlüsselsituationen und historische Wendepunkte, die – nah an Gerhard Hoehmes früher Biografie – den Geburtsjahrgang 1920 aus der heutigen Rückschau prägten: Weltwirtschaftskrise, Dessau, der Zweite Weltkrieg, die Teilung Deutschlands… Die fiktiven, erfrischend subjektiven, mit technischer Tiefenschärfe gewürzten Ich-Erzählungen erscheinen eng verwoben mit kompositorisch gegensätzlichen Klavierstücken von Johann Sebastian Bach, John Cage bis Arvo Pärt, und gestalten ein atmosphärisch sich schrittweise anreicherndes, überraschend kontrapunktisches, zuletzt szenisches Dreieck zwischen Malerei, Klang und Zitat.
Mit der beliebten  Reihe KLASSIK & JAZZ IM ESM, die der Förderverein Emil-Schumacher-Museum e.V. gemeinsam mit dem Kulturverein Westfalen e.V. veranstaltet, öffnet sich das ESM auch anderen Kunstsparten und setzt damit einen musikalischen Akzent.
Das Konzert ist Teil des Rahmenprogramms und findet direkt in der Ausstellung „Gerhard Hoehme – Epiphanie des Informel“, die noch bis einschließlich 17. Februar 2019 besucht werden kann, statt.

Wer:  Susanne Wendel (Klavier), Karsten Wolfewicz (Erzähler)
Was:  Klassik & Jazz im ESM – „Sehnsucht nach der Weite im Raum“ (Ein Konzert im Rahmenprogramm zur Gerhard Hoehme-Ausstellung)
Wann:  Sonntag, 27. Januar 2018, 11.30 Uhr 
Wo:  Emil Schumacher Museum, Hagen
Eintritt:  € 15,-  Karten sind erhältlich in der Buchhandlung am Rathaus, Tel. 02331 – 32689