Infoveranstaltungen für Schulanfänger in Hagen

Die Stadt Hagen als Schulträger lädt auch in diesem Jahr die Erziehungsberechtigten der Kinder zu Informationsveranstaltungen ein, die in zwei Jahren zum 1. August 2021 schulpflichtig werden.

Konkret angesprochen sind jene Erziehungsberechtigten, deren Kinder im Zeitraum vom 1. Oktober 2014 bis einschließlich 30. September 2015 geboren sind und im Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis 30. September 2019 das vierte Lebensjahr vollenden.

Die Informationsveranstaltungen werden von den Grundschulen gemeinsam mit den jeweils umliegenden Tageseinrichtungen für Kinder durchgeführt. Ziel der Informationsveranstaltungen ist es, den Erziehungsberechtigten rechtzeitig Informationen über frühzeitige Fördermöglichkeiten für ihre Kinder zu geben, sowie ihnen gegebenfalls die Distanz zur Schule zu nehmen. Fachkundige Personen werden Informationen geben zu den Themenfeldern: Zusammenarbeit Tageseinrichtungen für Kinder und Grundschule, Bedeutung der deutschen Sprache beim Schulbeginn, Schuleingangsphase und Gesundheitsaspekte. Darüber hinaus stehen die Vertreterinnen und Vertreter der Grundschulen und Tageseinrichtungen für Kinder zur Klärung von Fragen zur Verfügung.

Die betroffenen Erziehungsberechtigten erhalten zudem gesonderte Einladungen. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Veranstaltungen finden statt am Montag, 11. Februar, um 19 Uhr in der Grundschule Emst, Karl-Ernst-Osthaus-Straße 60, am Donnerstag, 14. März, um 19.30 Uhr für die Astrid-Lindgren-Grundschule (mit zusätzlichen Klassen Delsterner Straße 59) und die Grundschule Volmetal im Ev. Gemeindehaus Eilpe, Christuskirchengemeinde, In der Welle 36, am Montag, 11. Februar, um 14 Uhr für die Grundschulen Erwin-Hegemann, Funckepark und Meinolf in der  Kita Rappelkiste, Boeler Straße 39, am Montag, 25. Februar, um 17 Uhr   für die Grundschulen Helfe, Vincke und Goetheschule in der Grundschule Helfe, Helfer Straße 76, am Dienstag, 26. März, um 19 Uhr für die Grundschulen Friedrich-Harkort, Geweke (mit zusätzlichen Klassen Büddingstraße 49), Hestert und Kipper im Ev. Gemeindehaus, Frankstraße 9, am Donnerstag, 14. März, um 15 Uhr für die Grundschulen Hermann-Löns, Gebrüder-Grimm und Overberg in der Grundschule Gebrüder-Grimm, Schillerstraße 23, am Donnerstag, 14. März, um 19 Uhr für die Grundschulen Heideschule Hohenlimburg, Im Kley mit dem Teilstandort Reh, Wesselbach und Berchum-Garenfeld in der Grundschule Berchum-Garenfeld, Auf dem Blumenkampe 3, am Mittwoch 6. März, um 19 Uhr für die Grundschulen Emil-Schumacher, Janusz-Korczak und Kuhlerkamp in der Grundschule Emil-Schumacher, Siemensstraße 10, am Mittwoch, 20. März, um 14.30 Uhr in der       Freiherr-vom-Stein-Grundschule mit dem kath. Teilstandort Liebfrauen, Lindenstraße 16 a, am Donnerstag, 7. März, um 14.30 Uhr in der Henry-van-de-Velde Grundschule, Blücherstraße 22, am Donnerstag, 28. Februar, um 19 Uhr in der Karl-Ernst-Osthaus-Grundschule, Lützowstraße 121, am Dienstag, 12. März, um 16 Uhr in der Goldbergschule mit dem Teilstandort Franzstraße, Schulstraße 9-11 und am Dienstag, 12. März, um 19.30 Uhr in der Grundschule Boloh, Weizenkamp 3.