AWO Vorhalle ehrt Geburtstagskinder

Eine liebgewonnene Tradition findet direkt am Anfang des neuen im Jahr im Ortsverein der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt (AWO) statt.


(v.l.n.r.): Ingrid Pflug, AWO-Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians, Helga Möthe, Jürgen Walter, Gisela Jaraczewski

Die Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians lädt, im Namen ihres Vorstandes, die AWO-Mitglieder ein, die im zurückliegenden Halbjahr einen „runden“ Geburtstag jenseits der „70“ feiern konnten. Ein kleines Präsent wird bei diesem gemeinsamen Kaffeetrinken genauso übergeben, wie die gemeinsame Freude an kurzweiligen Vorträgen geteilt wird.

Die Bindung an den AWO-Ortsverein hat somit beispielsweise Helga Möthe, die vor einigen Wochen bereits ihren 90. Geburtstag feiern konnte und noch regelmäßig an den Angeboten in Vorhalle teilnimmt – ebenso  wie Ingrid Pflug, die mehrmals in der Woche in der Vorhalle AWO-Begegnungsstätte im Stadtteilhaus anzutreffen ist.

Auch Jürgen Walter wurde eingeladen – mit seinen 75 Lenzen ist er zwar einer der Jüngsten an diesem Nachmittag, jedoch beweist er, dass die Vorhaller AWO keineswegs nur ein Damentrüppchen ist. Ein besonderer Dank gilt Gisela Jaraczewski, die jahrelang dem Vorstand im Ortsverein angehörte und im Vorjahr in die zweite Reihe gewechselt ist.

Stefanie Bastians freut sich, die Mitglieder auch jeweils in fünf Jahren zu ihrem nächsten Jubiläum begrüßen zu dürfen.