Schüler-Quiz zum Thema „Aids“


Auf was sollte man bei der Auswahl eines Kondoms achten? Wie wird ein Kondom sicher angewendet? Mit solchen Fragen haben sich rund 100 Schüler mit Behinderung des Werner Richard-Berufskollegs anlässlich des Welt-Aids-Tages beschäftigt. Bei einem Quiz lieferten sich zehn Klassen einen Wissens-Wettkampf. „Das Quiz war ein voller Erfolg“, so das Fazit von Schulsozialarbeiterin Ina Gürster, die die Aktion betreut hatte.

Die Idee fürs Quiz kam fünf Schülern mit Behinderung: Illona Brezer, Moritz Hampel, Richard Brosch, Mirco Lange und Janine Brodowski hatten zusammen mit Berufsschülern aus Witten an einer inklusiven Multiplikatoren-Schulung der Aids-Beratung des EN-Kreises teilgenommen. Mit dem erworbenen Wissen galt es, ihre Mitschüler für die Krankheit Aids und deren Vorbeugung zu sensibilisieren – und das natürlich auf pfiffige Art und Weise.

So entstand die Idee zum Klassen-Quiz, das wie einst das TV-Quiz „Der Große Preis“ von Wim Thoelke aufgezogen wurde: Bei Wim Thoelke wählten die Kandidaten ihre Fragen an einer Multivisionswand aus, die Schüler in Volmarstein nutzten eine Powerpoint-Präsentation. Bei jeder Frage streckten sie die Köpfe zusammen, um die richtige Antwort zu finden.

Darüber hinaus engagierten sich die Schüler mit Behinderung für ein besonderes Projekt in Kenia, dessen Bevölkerung besonders von Aids betroffen ist: Die Einnahmen von zwei Tagen aus der Kaffeebar, die die Schüler des Werner-Richard-Berufskollegs in Eigenregie betreiben, spendeten sie für die Kariundu-Grundschule in Kenia. Dort werden Aids-Waisenkinder betreut.