Hagener Kulturzeitung 13.12.2018

Meister von Morgen: Trombone Unit Hannover

Die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung präsentiert am Sonntag, dem 16. Dezember 2018 das Blechbläserensemble ‚Trombone Unit Hannover‘ im Werner Richard Saal an der Wetterstraße 60 in Herdecke. 

Die ‘Trombone Unit Hannover‘ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Posaune in ihrer ganzen musikalischen Vielfalt zu präsentieren und einen neuen Blick auf die Schönheit ihres Klanges zu eröffnen. Die ‘Neuesten Badischen Nachrichten‘ attestieren den acht Musikern „ausgezeichnete Technik (…), gepaart mit Leidenschaft und mit einer Vielfalt an Klang und Ausdruck“.

Die meisten Mitglieder des Oktetts spielen als Solisten in deutschen Spitzenorchestern wie den Bamberger Symphonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem SWR-Sinfonieorchester, der Deutschen Radiophilharmonie, dem Konzerthausorchester Berlin oder der Staatsoper Hannover. Unter ihnen sind Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe wie z.B. des Prager Frühlings oder des ARD Musikwettbewerbs.

Die ‘Trombone Unit Hannover‘ war das erste Blechbläserensemble, das jemals den Deutschen Musikwettbewerb gewann (2011) – einmalig in dessen 36-jähriger Geschichte. Ausschlaggebend für die Entstehung des Ensembles war vor allem die Liebe zur Musik und die freundschaftlichen Beziehungen der Musiker untereinander. Schon 2008 erhielten sie für ihre herausragenden Leistungen ein Stipendium des Deutschen Musikrates und waren in der Bundesauswahl Konzerte junger Künstler vertreten.

Mit ihren kreativen und überraschend vielfältigen Programmen, die klassische und zeitgenössische Musik, Originalwerke und Bearbeitungen auf raffinierte Weise kombinieren, ist die ‚Trombone Unit Hannover‘ im internationalen Konzertbetrieb aktiv. Das Ensemble gastiert beispielsweise beim Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Festival der International Trombone Association in Åarhus, dem Kissinger Winterzauber, den Donaueschinger Musiktagen, der Raderbergkonzertreihe des Deutschlandradio in Köln sowie bei Konzertreihen und Bläserfestivals in ganz Europa.

Ihr Können brachte sie sogar nach Brasilien, wo sie unter anderem mit dem legendären Christian Lindberg umjubelte Konzerte spielten. Die Bandbreite ihres Posaunenklangs ist dokumentiert auf ihrer Debüt-CD „Full Power“, die 2013 beim Label Genuin erschien. 2017 erschien die zweite CD „Living on the Edge“ mit Werken von Händel, Mussorgski und Prokofjew.

Mit Authentizität und Hingabe, hohem künstlerischen Ausdruck und ihrer professionellen Arbeit rücken die acht Ensemblemitglieder ihr faszinierendes Instrument sicht- und hörbar ins Licht der Öffentlichkeit. DieEnsemblemitglieder sind:Frederic Belli, Mateusz Dwulecki, Karol Gajda, Lars Karlin, Angelos Kritikos, Tomer Maschkowski, Tobias Schiessler, Mateusz Sczendzina und Michael Zühl. Weitere Informationen unter:www.tromboneunithannover.de

Der Beginn dieses ‘Meister von Morgen‘-Konzert ist um 19 Uhr bei freier Platzwahl. Der Einlass findet ab 18 Uhr statt. Nach der Veranstaltung ist das Publikum eingeladen, im Foyer zu verweilen und die Künstler näher kennenzulernen.

Es gibt nur noch ein kleines Karten-Kontingent zum Preis von 10,- Euro an der Abendkasse. Die restlichen Plätze sind vor reserviert. Allerdings werden einige reservierte Karten weder storniert noch abgeholt. Diese gehen kurz vor der Veranstaltung ebenfalls in den freien Verkauf.

Tipp: vor dem Konzert präsentiert die angrenzende Dr. Carl Dörken Galerie bis 18.30 Uhr die Jubiläums-Ausstellung ‚Lebendige Kultur‘ aus der Stiftungssammlung.

Werbung

Werbeanzeigen