Hagener Prinzenball 2018


Hochkarätige Gäste und eine Koryphäe des Hagener Karnevals

Am 12. Januar 2019 wird der Präsident des Festkomitee Hagener Karnevals, Moritz Padberg, wieder die Gäste des Prinzenballs 2019 in der Aula der Liselotte-Funcke-Schule zu einem besonderen Abend begrüßen. Die Besucher erwartet ein bunt gemischtes Programm – aus der Region und aus dem Umland.  

Einen Angriff auf die Lachmuskeln garantiert Änne aus Dröpplingsen. Die Gewinnerin des WDR Publikumspreises «Rampensäue 2012» stammt aus der Hagener Nachbarstadt Iserlohn. Mit ihrer liebenswerten Schnoddrigkeit und ihrer oft unfreiwilligen Komik wird sie ihren sauerländischen Kultstatus auch in Hagen unter Beweis stellen können. 

Wie auch in den Vorjahren setzt das Festkomitee Hagener Karneval auch in 2019 wieder auf lokale Karnevalsgrößen: Die mittlerweile über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannten Drömmelköppe lassen die Gäste nicht auf ihren Plätzen sitzen. Gemäß ihres Mottos „Rock n‘ Roll und uff tata“ werden Ihre bekannten kölsche Töne, mal laut – mal leise, beweisen, dass der Hagener Karneval sich nicht hinter dem rheinländischen Karneval verstecken muss. 

Die Hagener Eiche, die begehrte Auszeichnung für verdiente Karnevalisten, erhält in diesem Jahr Petra Lohmberg-Bracht. Es ziert sich eigentlich nicht, eine Dame mit dem Wort „Urgestein“ zu umschreiben. Für die Präsidentin der KG Volmestädter, Petra Lohmberg-Bracht, fällt es aber schwer, gleichwertige Attribute zu finden. Moritz Padberg wird sicherlich einiges über ihre karnevalistische Laufbahn und ihr Engagement für das Festkomitee Hagener Karneval erzählen. Die Laudatio hält der Kämmerer der Stadt Hagen, Christoph Gerbersmann.  

Seit einigen Jahren haben sich freundschaftliche Bande zu den Karnevalsvereinen im Bergischen Land entwickelt. Gleich zwei Programmpunkte aus ebendiesem werden in diesem Jahr begrüsst:

Seit über 30 Jahren ist die Tanzgarde der Klingenstadt Solingen, aktuell unter Leitung von Judith Maschner, ein gern gesehener Gast auf karnevalistischen Bühnen. Gardetänze, Showtänze oder folkloristische Einlagen – das Repertoire ist fast unerschöpflich. Das Publikum wird sich auf atemberaubende Kostüme und spektakuläre Tanzeinlagen freuen können. 

Dann gibt‘s was auf die Ohren: Das Wupper-Musik-Corps beweist, dass deren Motto „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ nicht nur eine Phrase sondern die Philosophie der Truppe ist. Ob in Karnevalsumzügen oder auf der Bühne: Das Wupper-Musik-Corps ist ein Garant für gute Stimmung. 

Musikalisch flankiert wird der Prinzenabend in diesem Jahr durch Schlager Deluxe. Die Combo rund um Stefanie Vormschlag und Silvia Svoboda hat bei verschiedenen Veranstaltungen bereits musikalisches Können unter Beweis gestellt. Die karnevalistische Feuertaufe findet beim diesjährigen Prinzenabend statt. Selbstverständlich stehen zusätzlich auch in diesem Jahr wieder beliebte Tanzgruppen der regionalen Karnevalsvereine auf der Bühne. 

Noch sind Tickets zu haben! Bei der HAGENinfo in der Körnerstraße sowie in der Sparda-Bank am Friedrich-Ebert-Platz sind sie erhältlich. Zum Preis von 17,50 € sind Eintrittskarten zum diesjährigen Prinzenball das perfekte Weihnachtsgeschenk. 

Werbung