Bundespolizei informiert – Revierderby in Gelsenkirchen – Demonstration in Essen – Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet

Für den kommenden Samstag (08. Dezember) bereitete sich die Bundespolizei auf mehrere Einsatzanlässe vor. Derby, Demo und  Weihnachtsmärkte werden zahlreiche Einsatzkräfte vom frühen Morgen bis in die späten Abendstunden beschäftigen.

 Dabei liegt ein Schwerpunkt für die Bundespolizei auf die An- und 
Abreise zum Revierderby in Gelsenkirchen. Einsatzkräfte werden sowohl
in Dortmund als auch in Gelsenkirchen den Fanreiseverkehr überwachen.
Fans und Reisende sollten sich auf Grund der Fantrennung im 
Gelsenkirchener Hauptbahnhof auf temporäre Wartezeiten einrichten. 
Zudem wird währen der An- als auch bei der Abreise der Eingang zur 
U-Bahn auf der Südseite des Hauptbahnhofs (Bochumer Straße) gesperrt 
sein.

   Auf Grund des traditionell großen Interesses an diesem „Bundesliga
Klassiker“ und um dem voraussichtlich hohen Reiseaufkommen in der 
Weihnachtszeit „Rechnung“ zu tragen, setzt die Bahn zwei zusätzliche 
Züge nach Gelsenkirchen ein. Die Abfahrtszeiten können Sie dem 
beigefügten Dokument entnehmen.

   Zudem wird die Bundespolizei auch die An- und Abreise zu einer in 
Essen angemeldeten Demonstration fordern. Hierzu werden Einsatzkräfte
im Essener Hauptbahnhof und auf verschiedenen Haltepunkten im 
Stadtgebiet Präsenz zeigen. Durch kurzfristige Sperrungen im Rahmen 
der Trennungen von Demonstrationsteilnehmer, kann es auch im Essener 
Hauptbahnhof zu kurzfristigen Wartezeiten kommen.

   Neben den genannten Veranstaltungen finden zeitgleich zahlreiche 
Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet statt. Es kann daher zu vollen Zügen 
und Bahnhöfen können. Die Bundespolizei bittet dies in die 
Reiseplanung mit einzubeziehen.

   Der Fokus der Bundespolizei wird, wie in den vergangenen Jahren 
auch, auf einer friedliche An- und Abreise der Fans als auch 
Demoteilnehmern liegen. Gewalttätige Auseinandersetzungen werden 
nicht toleriert und konsequent unterbunden.

   Aus den Erfahrungen der letzten Jahre empfiehlt die Bundespolizei 
allen Fans frühzeitig nach Gelsenkirchen anzureisen.

   Informationen zur An- und Abreise finden sich unter www.bahn.de
und auf dem Twitter-Kanal DB Regio AG – NRW (@regio_nrw)

Advertisements