Bezirksvertretung Eilpe/Dahl ehrt Damen der Kleiderkammer

Schöne Ehrung für ehrenamtliches Engagement in Hagen: Die Bezirksvertretung Eilpe/Dahl ehrte gestern (4. Dezember) im Rahmen ihrer Sitzung die ehrenamtlich tätigen Damen der seit 20 Jahren bestehenden Kleiderkammer und des „Klön-Cafés“ der evangelischen Christuskirchengemeinde Eilpe.

Die Kleiderkammer wurde 1998 in der Christuskirchengemeinde Eilpe ins Leben gerufen und verkauft für einen geringen Betrag gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Handtücher oder Bettwäsche. Alle eingegangenen Spenden, die nicht verkauft werden können,  gehen als Spende an die Bodelschwinghsche Stiftung Bethel in Bielefeld. 

Die zehn ehrenamtlich tätigen Damen im Alter zwischen 63 und 85 Jahren betreiben neben der Kleiderkammer ein „Klön-Café“, das für die Besucher der Kleiderkammer, aber auch für sonstige Besucher aus dem Stadtteil geöffnet ist. Hier gibt es frische Waffeln, Kuchen und Kaffee zu erschwinglichen Preisen. Die Einnahmen aus der Kleiderkammer und dem „Klön-Café“ kommen in Gänze als Spenden sozialdiakonischen Projekten und Einrichtungen, wie der Suppenküche, der Bahnhofsmission oder dem Kinderhospiz „Sternentreppe“ zugute. Im Laufe der Zeit konnten so mehr als 30.000 Euro gespendet werden. 

Die Kleiderkammer ist regelmäßig am ersten Montag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Advertisements