© Hans Leicher.

Blaulicht-Nachrichten

Konversation mündet in Konfrontation

   Iserlohn | Am Steinhügel geriet am Mittwochabend  gegen 
22.30 Uhr eine 18-jährige Hemeranerin mit einer männlichen Person aneinander. Die unbekannte Person schrie die Geschädigte nach einer kurzen Konversation  an und würgte sie mit der rechten Hand am Hals. Die Geschädigte konnte sich los reißen und von der Örtlichkeit entfernen. Die Person wird wie folgt beschrieben: – männlich – ca. 180 cm groß – ca. 20-25 Jahre – braune Wollmütze auf dem Kopf – Über der rechten Augenbraue ein auffälliges Muttermal – dunkler Vollbart – schwarze Jacke – Jeans. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Iserlohn (Tel.:9099-0) in Verbindung zu setzen.

Seniorin ausgetrickst

Hagen | Polizeibeamte nahmen am Mittwochvormittag in der 
Steinhausstraße eine Anzeige auf, eine Anwohnerin war am Vorabend Opfer von zwei Trickbetrügerinnen geworden. Gegen 17.00 Uhr klingelte es an der Etagentür einer 88 Jahre alten Frau und die öffnete, da sie dachte, ihre Enkelin sei nach einem Besuch nochmals zurückgekommen. 
Es standen allerdings zwei unbekannte Frauen im Flur, die auf sie 
einredeten und unaufgefordert in die Wohnung kamen. Während eine der beiden etwa 35 Jahre alten Unbekannten die Seniorin ablenkte, gelang es ihrer Komplizin in der Küche sechs Fingerringe aus einem Schmuckkästchen herauszunehmen. Nach etwa 10 Minuten verließen die Trickbetrügerinnen die Wohnung und erst später bemerkte die 88-Jährige den Diebstahl. Sie vertraute sich am Mittwoch einer Nachbarin an und gemeinsam verständigten sie die Polizei. Die Beamten legten eine Anzeige vor, eine genauere Beschreibung der Täterinnen ist nicht bekannt.

Rabiater Ladendieb

   Hagen | Bereits um 07.35 Uhr kam es am Mittwochmorgen in 
einem Discounter am Graf-von-Galen-Ring zu einem Ladendiebstahl, bei dem der Täter sich zunächst flüchten, dann aber trotz anfänglicher Gegenwehr von zwei Mitarbeitern bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten werden konnte. Der 30-jährige Mann hatte zuvor Lebensmittel im Wert von 45 Euro in eine Tragetasche gepackt, sie mit einer Trainingsjacke abgedeckt und an der Kasse lediglich zwei Brötchen gezahlt. Als dies dem Mitarbeiter verdächtig vorkam und er den Mann bat, einen Blick in die Tasche werfen zu dürfen, ergriff der mutmaßliche Dieb zunächst die Flucht. Gemeinsam mit einer zweiten Angestellten gelang es dem Kassierer den Mann zu stoppen und es kam zu einer Rangelei, in deren Verlauf der 30-Jährige um sich schlug. 
Nach wenigen Augenblicken stellte er allerdings mit den Worten „Okay, ich höre auf“ seine Gegenwehr ein. Polizisten stellten die 
Personalien des rabiaten Täters fest und legten eine Anzeige vor, 
weitere Ermittlungen dauern an.

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

   Hagen | Gegen 18.00 Uhr musste ein 31 Jahre alter 
Mercedes-Fahrer am Mittwochabend auf dem Märkischen Ring in Höhe der Kinkelstraße verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 25 Jahre alte Peugeot-Fahrerin bremste ihrerseits bis zum Stillstand ab. Im nächsten Augenblick prallte eine 30-jährige Seat-Fahrerin ins Heck des Peugeots und schob diesen auf den Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls lösten in dem Seat die Airbags aus und bewahrten die 30-Jährige vor schweren Verletzungen. Dennoch brachte ein Rettungswagen die junge Frau vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Sowohl ihr Wagen, als auch der Peugeot waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden liegt bei 10000 Euro.

Werbeanzeigen