Klimakonferenz in Wetter

Die Stadt Wetter (Ruhr) beschäftigt sich schon seit längerem mit den Themenbereichen Klimaschutz und Klimaanpassung.

Aktuell wurde die Stadt zum zweiten Mal mit dem European Energy Award (EEA) ausgezeichnet. Im Rahmen des EEA wurden in Wetter (Ruhr) in den letzten Jahren zahlreiche Maßnahmen durchgeführt, wie beispielsweise die Umsetzung des Passivhausstandards bei Neubaugebieten, die Errichtung von PV-Anlagen auf Schulen und die alljährliche Ausrichtung des Umweltmarktes. Außerdem geht die Stadt durch die Etablierung eines nachhaltigen Beschaffungswesens sowie die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf sparsame LED-Technik mit gutem Beispiel voran.

Um die Klimaschutzbemühungen weiter voranzutreiben, wird derzeit ein integriertes Klimaschutzkonzept entwickelt. Federführend wird das Konzept durch die EnergyEffizienz GmbH aus Lampertheim erstellt, wobei eine intensive Kooperation mit der Stadtverwaltung und eine umfangreiche Beteiligung der relevanten örtlichen Akteure stattfinden. Die Identifikation der Potenziale für Energieeinsparung, Effizienzsteigerung und erneuerbaren Energien sowie geeignete Maßnahmen zu ihrer Nutzung stehen hierbei im Mittelpunkt.

Die Beteiligung der Bürgerschaft ist im Rahmen der Konzepterstellung ein ganz entscheidendes Element. Durch den Dialog in der Auftaktveranstaltung konnten bereits konkrete Anregungen, Ideen und Vorschläge gesammelt und in die weitere Konzeptentwicklung integriert werden. Aus diesen Beiträgen und den Ergebnissen der Energie- und CO2-Bilanz wurden Maßnahmen entwickelt mit dem Ziel, den CO2-Ausstoß sukzessive zu senken. Diese Maßnahme gilt es nun mit Ihnen zu diskutieren und zu priorisieren.

Die Stadt Wetter (Ruhr) lädt daher alle Interessierten herzlich zur zweiten Beteiligungsveranstaltung im Rahmen der Konzepterstellung ein:

Wann: Dienstag den 27.11.2018, 18:00 Uhr

Wo: Veranstaltungzentrum Sparkasse (Eingang Bahnhofstraße)

Advertisements