Phoenix Hagen: Vertrag mit Kevin Magdowski wurde aufgelöst

Nach einvernehmlichen und durchweg positiven Gesprächen zwischen Phoenix Hagen und dem ehemaligen Headocach Kevin Magdowski, der seit dem 10. November nicht mehr für die Feuervögel an der Seitenlinie steht, haben sich beide Parteien am Montag, 19. November, auf eine Vertragsauflösung geeinigt.

Kevin Magdowski wird seine Trainer-Laufbahn in Luxemburg fortführen. Für Phoenix Hagen wird in dieser Woche weiterhin Interims-Cheftrainer Tobit Schneider mit Co Alex Nolte die Trainingseinheiten leiten.

Phoenix Hagen Geschäftsführer Patrick Seidel: „Im Namen von Phoenix Hagen möchte ich mich bei Kevin Magdowski für die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen 11 Monaten bedanken. Er war immer mit vollem Herzen bei der Sache und hatte stets das Wohl von Phoenix im Fokus. So auch jetzt bei der Vertragsauflösung. Zusammen mit der Mannschaft haben wir letzte Saison aus einer sehr schwierigen Situation kommend die Playoffs erreicht. Seine konzeptionellen Ideen in der Jugendarbeit zusammen mit unseren Kooperationspartnern werden nachhaltig von Erfolg geprägt sein. Wir wünschen Kevin für seine private Zukunft und bei seiner neuen Aufgabe nur das Beste.“

Werbeanzeigen