Blaulicht-Nachrichten

Auto aufgebrochen und Bohrmaschine entwendet

   Hagen (ots) – Ein 45-jähriger Autofahrer stellte sein 
Firmenfahrzeug am Samstag gegen 21.30 Uhr in der Steinhausstraße ab. 
Am Sonntag bemerkte er, dass die Heckklappe aufgehebelt war. Bislang 
unbekannte Einbrecher hatten sich im Verlaufe der Nacht auf diesem 
Wege Zugang in den weißen Citroen Van verschafft. Sie entwendeten 
eine Bohrmaschine der Marke Makita im Wert von 400 Euro. Die Polizei 
bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Betrunkener Fahrradfahrer fährt in Schlangenlinien

   Hagen (ots) – Am Samstag meldeten mehrere Zeugen gegen 06.10 Uhr 
einen Fahrradfahrer, der in Schlangenlinien auf der Wehringhauser 
Straße unterwegs war. Die Polizei bemerkte auf dem Weg zum Einsatzort
einen jungen Mann, der mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der 
Wehringhauser Straße in Richtung Haspe fuhr. Er musste sich teilweise
mit dem Fuß abstützen, um nicht zu stürzen. Die Überprüfung des 
18-Jähigen ergab, dass er offensichtlich stark alkoholisiert war. Der
junge Mann musste die Beamten daher zur Entnahme einer Blutprobe 
begleiten. Außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige wegen eines 
Verkehrsvergehens.

Mit Stein auf Linienbus geworfen

   Hagen (ots) – Samstagabend verwies ein 54-jähriger Busfahrer der 
Hagener Straßenbahn drei junge Mitfahrer in Haspe des Busses, nachdem
er festgestellt hatte, dass sie keine gültigen Fahrausweise hatten. 
Die Personen stiegen an der Kölner Straße aus, machten ihrem Unmut 
aber auf gewalttätige Art und Weise Luft. Sie warfen einen 
faustgroßen Stein durch die Seitenscheibe des Busses der Linie 510. 
Der Stein durchschlug die Glasscheibe und landete im Inneren des 
Busses. Verletzt wurde durch den Stein niemand. Die Polizei konnte 
die jungen Täter nicht mehr antreffen. Die Kriminalpolizei hat die 
Ermittlungen übernommen.

Einbrecher hebeln Fenster auf

   Hagen (ots) – Am Sonntag verließ ein 49-jähriger Hagener um 17.15 
Uhr sein Haus in der Hügelstraße. Bei seiner Rückkehr um 18.55 Uhr 
erlebte er eine böse Überraschung. Bislang unbekannte Einbrecher 
hatten während der Abwesenheit des 49-Jährigen und seiner Familie ein
Fenster aufgehebelt und sich auf diesem Wege Zugang in das Gebäude 
verschafft. Möglicherweise wurden die Täter durch die Rückkehr der 
Bewohner gestört und traten unerkannt die Flucht an. Zum Zeitpunkt 
der Anzeigenaufnahme stand noch nicht fest, ob die Einbrecher etwas 
entwendet haben. Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise unter 
der Rufnummer 02331/986-2066.

Einbruch in Fitnesscenter

   Hagen (ots) – Zwischen Freitagabend, 23:00 Uhr, und Samstagmorgen,
08:25 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein Fitnessstudio an der 
Kölner Straße in Haspe ein. Sie schlugen ein Fenster ein, hebelten 
einen Geldautomaten auf und entwendeten eine noch unbekannte Höhe 
Bargeld. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 3.000 
Euro. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter 986 2066 entgegen.

Ennepetal- Zwei Verletzte bei Zusammenstoß im
Kreuzungsbereich

   Ennepetal (ots) – Am Sonntag, gegen 10:00 Uhr, fuhr ein 
19-jähriger Mann aus Köln mit einem VW Golf von der Straße 
Wuppermannshof in den Kreuzungsbereich der Kölner Straße. Im 
Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Citroen eines 
49-jährigen Wuppertalers, der auf der Kölner Straße in Richtung 
Ennepetal fuhr. Durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlug sich 
der Citroen und stieß gegen den Mast einer derzeit eingerichteten 
Baustellenampel. Teile der Ampelanlage wurden umhergeschleudert und 
beschädigten zwei in der Straße Wuppermannshof (aus Richtung VER 
gesehen) stehende Fahrzeuge. Die Insassen des Citroens, der 
49-jährige und seine 10-jährige Beifahrerin, verletzten sich leicht 
und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Beide Beteiligten geben an, 
bei Grünlicht in die Kreuzung gefahren zu sein, ein Fehler an der 
Ampelanlage konnte nicht festgestellt werden.

Breckerfeld- Raub auf Tankstelle

   Breckerfeld (ots) – Am Samstagabend (17.11.) betrat eine männliche
Person, gegen 20:00 Uhr, den Verkaufsbereich einer Tankstelle an der 
Frankfurter Straße. Der Mann forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe
Geld und Zigaretten von dem 20-jährigen Angestellten. Nachdem der 
Täter seine Beute erhalten hatte, flüchtete dieser zu Fuß in 
unbekannte Richtung. Beschreibung des Täters: Der Mann war etwa 
175-180cm groß und etwa 25 Jahre alt. Er hatte einen Schal über Mund 
und Nase gezogen, den Kopf mit einer Kapuze bedeckt. Sonst war er 
komplett dunkel gekleidet. Er sprach akzentfrei Deutsch. Seine Beute 
verstaute der Täter in einem dunklen Rucksack mit drei farblich 
abgesetzten Streifen. Hinweis nimmt die Polizei unter der 
Telefonnummer 02333-91664000 entgegen.