Freude am (Vor)lesen: Aktionen am 16. November in Bildungseinrichtungen

(Vor)lesen macht schlau! – Deshalb haben im Rahmen des mittlerweile 15. Bundesweiten Vorlesetages das Kommunale Integrationszentrum und die Abteilung „Tagesbetreuung für Kinder“ der Stadt Hagen die Bildungseinrichtungen aufgerufen, entsprechende Angebote in ganz unterschiedlichen Herkunftssprachen anzubieten.

Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest am Freitag, 16. November, anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten oder Bibliotheken. Auch an ungewöhnlichen Vorleseorten können Aktionen stattfinden. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Denn Studien zeigen: Kinder und Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit vorgelesen wurde, entwickeln einen engen Bezug zum Lesen. Sie haben selbst mehr Freude daran, lesen häufiger und intensiver und haben in vielen Fächern im Schnitt bessere Schulnoten.