Person bei Zimmerbrand verletzt

Symbolbild Feuerwehr © Hans Leicher.Gevelsberg | Am Sonntag um 17:40 Uhr heulten in Gevelsberg die Sirenen. Gemeldet war ein Zimmerbrand in der Bruchstraße. Die
Hauptwache und alle Löschzüge rückten aus. Bei Eintreffen der
Bediensteten der Hauptwache, stand eine Person aus der Wohnung
bereits vor dem Gebäude. Diese  hatte eine in Brand geratene Aktenbox
selbstständig abgelöscht. Die Person wurde mit Verdacht auf eine
Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die verrauchte
Wohnung wurde gelüftet. Die verbrannten Gegenstände wurden ins Freie
gebracht. Die Wohnung wurde von der Feuerwehr nochmals überprüft und
anschließend an Angehörige übergeben. Für die 45 alarmierten
Einsatzkräfte war gegen 18:20 Uhr Einsatzende.