Blaulicht-Nachrichten

Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

Hagen (ots) – Mittwochabend um 23:40 Uhr wurde die Polizei zu
einer Schlägerei im Hauptbahnhof gerufen. Ein 23-jähriger Hagener,
der an den Handgreiflichkeiten beteiligt war, wollte die Feststellung
seiner Identität nicht über sich ergehen lassen und wollte die
Örtlichkeit verlassen. Der Polizist, der ihn aufhalten wollte, ging
mit ihm zu Boden. Da der Mann im Anschluss flüchtete, wurde er
verfolgt und konnte kurz darauf gestellt werden. Der 23-Jährige, der
fast ein Promille Alkohol in der Atemluft aufwies, musste die Nacht
im Polizeigewahrsam verbringen. Ein Polizist wurde bei dem Gerangel
leicht an der Hand verletzt.

POL-HA: Passant in Wehringhausen beraubt

Hagen (ots) – In der Nacht zu Donnerstag wurde ein 39 Jahre alter
Mann Opfer eines Raubüberfalls. Der Geschädigte befand sich nach
eigenen Angaben gegen 03.35 Uhr auf dem Gehweg der
Eugen-Richter-Straße, als er unvermittelt von hinten niedergeschlagen
wurde. Anschließend hielt ihn eine Person am Boden fest, ein zweiter
Täter durchsuchte ihn und entwendete Portemonnaie und Mobiltelefon.
Ein Anwohner wurde durch die Hilferufe aufmerksam, schaute aus dem
Fenster und sah zwei Männer in Richtung Innenstadt davonlaufen. Eine
genauere Beschreibung konnte er nicht angeben, beide Täter waren von
sportlicher Statur und trugen Kapuzenjacken. Eine erste Fahndung
verlief ohne Erfolg. Der 39-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu,
ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus.
Hinweise im Zusammenhang mit dem Raub bitte an die 986 2066.

Einbruch im Hochschulviertel

Hagen (ots) – Am Mittwochabend, zwischen 16:30 Uhr und 19:30 Uhr,
brachen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der
Gerichtsstraße ein. Nachdem sie die Wohnungstür aufgehebelt hatten,
durchsuchten sie die Wohnung und entwendeten aus einem Schrank
Bargeld in niedriger, dreistelliger Höhe.

Zeugenhinweise führten zu Festnahme

Hagen (ots) – Zeugen beobachteten am Donnerstag in der Iserlohner
Straße einen Mann, der in einem Bushaltestellenhäuschen saß und eine
Damenhandtasche durchwühlte. Gegen 14.00 Uhr trafen die alarmierten
Polizeibeamten auf einen 44-Jährigen, der angab die Tasche gefunden
zu haben. An den Fundort konnte er sich nicht erinnern. Im Rahmen
einer ersten Befragung verstrickte sich der Mann in Widersprüche und
eine Überprüfung der Ausweisdaten der Taschenbesitzerin ergab, dass
sie aus einem Pkw-Aufbruch stammt und die Geschädigte bereits eine
Anzeige erstattet hatte. Bei der Durchsuchung des 44-Jährigen
stellten die Polizisten eine E-Zigarette sicher, die ebenfalls aus
einem Fahrzeugaufbruch stammt. Der Verdächtige ist bereits mehrfach
durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten, die Beamten nahmen
ihn fest, weitere Ermittlungen dauern an.

Pkw-Diebstahl in Vorhalle

Hagen (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben
unbekannte Täter in der Schleswiger Straße einen Fiat entwendet. Der
Halter hatte den schwarzen Kastenwagen im Bereich der Wendeplatte
abgestellt und am Donnerstagmorgen den Diebstahl bemerkt. Die
hinzugerufenen Polizeibeamten legten eine Anzeige vor und speicherten
die Fahrzeugdaten im Fahndungssystem. Den Wert des erbeuteten Autos
gab der Geschädigte mit ca. 4000 Euro an. Weiterführende Hinweise
bitte an die 986 2066.