Stellungnahme von Michael Eiche zur Hessenwahl

Stellungnahme von Michael Eiche, Sprecher der Alternative für Deutschland, 
Kreisverband Hagen, Fraktionsvorsitzender der AfD im Rat der Stadt Hagen:

>>“Die Wahl in Hessen ist gelaufen!

Über Nacht gab es dann doch noch eine hauchdünne Mehrheit für Schwarz-Grün.

Für die AfD ist das insofern bedeutungslos, als dass – noch – alle eine Koalition mit der AfD ausgeschlossen hatten. Wir schauen also zu, wie ein „weiter so“ sich formiert.

Aber es gibt kein „weiter so“, denn die Rauten-Dame ist angeschlagen und kann selbst durch ihren autokratischen Führungsstil nicht mehr alles um sie herum wegbeißen.

Nur Minuten nach ihrem Teilrückzug schnappen ihre geschundenen Mitläufer in ihre Richtung, haben sie doch offensichtlich nur auf einen Startschuss gewartet.

Die SPD kann sich nur noch retten, wenn sie die GroKo verlässt und einen Neustart wagt, insofern hatten die Jusos Recht. Die CDU kann sich nur noch retten, wenn sie Merkel schnell los wird und einen konservativen Nachfolger inthronisiert, dies kann Frau Kramp-Karrenbauer nie sein. Die Grünen sollten nicht glauben, man habe sie aus Überzeugung gewählt, denn sie allein profitieren vom Chaos, das Merkel ab 2015 verursacht hat in Kombination mit der seit 2 Jahren laufenden Hasskampagne gegen die AfD, die nur ein Ziel hatte: Die AfD sollte durch pausenlose Verunglimpfung und Beschimpfung in die unwählbare rechte Schmuddelecke gestellt werden. Das ist gelungen, wird aber nicht lange halten, weil Lügen nun mal kurze Beine haben. (Ich empfehle zu dem Wahlerfolg der Grünen Prof. Patzelt, insbesondere ab Minute 1: https://www.youtube.com/watch?v=Qz_3imi2sYM )

Wenn immer noch die Altparteien öffentlich schwadronieren, dass die illegale Grenzöffnung keine Probleme bis hin zum Anstieg der Kriminalität mit sich bringt, dann weiß ich selber, dass ich richtig liege. Und wenn ein Antrag der AfD im Rat der Stadt Hagen auf ein Waffenverbot in der Innenstadt auf Widerstand bis hin zu Gelächter führt, insbesondere von einer fraktionslosen Grünen, dann weiß auch der Bürger nach der letzten Messerstecherei am Wochenende in Hagen, wer ihn wirklich schützen will und ernst nimmt.

Michael Eiche“<<

Werbeanzeigen