Vier beteiligte Lkw bei Unfall auf der A 45

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 8.15 Uhr auf der A 45 bei Wenden ist ein Lkw-Fahrer leicht verletzt worden. Insgesamt vier Lkw waren an dem Auffahrunfall beteiligt.

Ersten Erkenntnissen zufolge staute sich vor dem Kreuz Olpe-Süd
der Verkehr, so dass auch drei Lkw-Fahrer (20, 20, 54) ihre Fahrzeuge
bis zum Stillstand abbremsen mussten. Sie waren auf dem rechten
Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs. Ein nachfolgender
62-Jähriger aus Wetzlar erkannte das Stauende aus bislang ungeklärter
Ursache jedoch offenbar zu spät. Mit seinem Gespann fuhr er auf den
stehenden Lkw eines 20-Jährigen aus Rumänien auf und schob ihn auf
dessen Vordermann. Auch dieser wurde noch auf das vor ihm stehende
Gespann geschoben.

Bei dem Unfall erlitt der 20-Jährige aus Rumänien leichte
Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die
anderen Fahrer blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die
betroffene Richtungsfahrbahn in Höhe der Unfallstelle für über eine
Stunde gesperrt werden. Gegen 11.30 Uhr konnte die Fahrbahn wieder
freigegeben werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 75.000
Euro.

Werbeanzeigen