Hagener Integrationsrat lädt zur Sprechstunde

Rathaus Sitzungsräume
© TV58.de

Um mehr Transparenz in der Kommunikation mit Bürgern mit oder ohne Migrationshintergrund zu schaffen, bietet der Integrationsrat der Stadt Hagen quartalsmäßig eine Sprechstunde an. Der Vorsitzende des Integrationsrates Sükrü Budak lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur nächsten Sprechstunde am Montag, 29. Oktober, von 17 bis 18 Uhr in Zimmer A.207 in das Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13, ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für weitere Informationen steht die Geschäftsstelle des Integrationsrates unter Telefon 02331/207-4436 oder per Mail an Faten.Alzahr@stadt-hagen.de zur Verfügung.

Advertisements

Konzert „Kaleidoskop des Trauerns“ war „Balsam für die Seele“

Hagen. Gut 100 Besucher konnte der ambulante Hospizdienst der Diakonie
Mark-Ruhr DA-SEIN am Samstag (13. Oktober) zum Vortragskonzert
„Kaleidoskop des Trauerns“ mit Trauerbegleiterin Chris Paul (Foto)
sowie dem Kölner Gitarrist und Musikproduzenten Udo Kamjunke in der
Hagener Markuskirche begrüßen.

20181018_Chris Paul
„Die Besucher sind mit einem guten Gefühl nach dem Konzert nach
Hause gegangen“, freute sich Mitorganisatorin Ellen Steinbach vom ambulanten
Hospizdienst der Diakonie.
Das Gros der Gäste – ob mit Bezug zu Trauerarbeit oder gerade in Trauer
oder nur aus Interesse am Thema – hat das 90-minütige Konzert als
„Balsam für die Seele“, als „anrührend“ und „toll“ empfunden. Bestandteil
des Konzerts waren viele bekannte Lieder, die von Chris Paul aus dem
Blickwinkel eines Menschen in Trauer interpretiert wurden. Chris Paul
erinnern in diesem Zusammenhang Gefühlsänderungen und Gefühlsverwirrungen
an ein Kaleidoskop das Facetten des Trauerns abbildet.
„Wie bei einem Puzzle, bei dem alle Puzzleteile immer da sind, sich ihr
Platz aber verändert.