Henna Abend im AllerWeltHaus

Mi 26.09., 19 – 21 Uhr
Interkulturelle Woche

Henna Abend
Ein interkultureller Erfahrungsworkshop für Frauen.

In diesem Workshop wird die Zeremonie eines traditionellen Henna-Abends
erlebbar gemacht. Der Henna-Abend findet traditionell am Vorabend einer
Hochzeit statt und ist geprägt von den Begriffen Abschied, Neubeginn,
Kennenlernen und Vorbereitung auf einen neuen Lebensabschnitt.
Üblicherweise treffen an diesem Schnittpunkt unterschiedliche
Familien mit unterschiedlichen Bräuchen und Prägungen aufeinander. Henna
als Symbol bedeutet Glück, Wohlergehen und Gelingen und begleitet als
Ritual den Übergang in eine neue Lebensphase. Die Gäste der
Veranstaltung werden mit ins Geschehen hinein- genommen. Es geht darum,
eine eigene Erfahrung mit einem fremden Ritual zu machen. Der zweite
Teil des Abends dient dem Austausch und individuellen Begegnungen.
Eingeladen sind alle Frauen, die Lust haben, ein solches Ritual kennen
zu lernen und etwas mehr über ihre eigene Wahrnehmung von Fremdheit zu
erfahren.
Moderation: Regionalpfarrerin Christina Biere, Evangelische Kirche von
Westfalen und Tuğba Belgeli, Volme Kulturforum
Anmeldung über Angelina Alaca unter angelina.alaca@diakonie-mark-ruhr.de
oder 02331 30646-2035
Veranstalter: Volme Kulturforum e.V., Zuwanderungsberatung der Diakonie
Mark-Ruhr, Amt für MÖWe der Evangelischen Kirche von Westfalen,
AllerWeltHaus Hagen e.V.

Eintritt frei

Ort: AllerWeltHaus Hagen e.V.

Kulturbüro AllerWeltHaus Hagen e.V.
Potthofstr. 22, 58095 Hagen