24-jähriger Kradfahrer aus Ennepetal tödlich verletzt

Neuenrade | Am heutigen Sonntag Nachmittag, gegen 15:15 Uhr, kommt es auf
dem Höllmecker Weg zu einem schweren Verkehrsunfall. Hier gerät ein
24 jähriger Ennepetaler Kradfahrer mit seinem Krad in einer dortigen
Kurve in den Gegenverkehr und kollidiert mit einem entgegenkommenden
VW Touran.

Bei diesem Frontalzusammenstoß wird der Motorradfahrer trotz
Reanimationsversuchen tragischerweise tödlich verletzt, die 37
jährige Werdohler Pkw Fahrerin und ihr 44 jähriger Beifahrer werden
schwer verletzt in das Krankenhaus nach Werdohl verbracht.

Der Höllmecker Weg ist für die Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Der geschätzte Sachschaden wird auf ca. 25.000,– Euro geschätzt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in
Werdohl in Verbindung zu setzen.

Wanderung durch die Ruhraue und Wasserwerksführung

Am Samstag, 22. September lädt der Stadtmarketing für Wetter e.V. zum zweiten und letzten Mal in diesem Jahr zu seiner beliebten Wanderung durch die Ruhraue, nebst Führung durch das Volmarsteiner Wasserwerk ein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Tour startet um 14 Uhr unter der Leitung von Wanderführer Helmut Scholtz am Freibad-Parkplatz in der Gustav-Vorsteher-Straße 36.

Das erste Ziel der rund drei- bis vierstündigen Wanderung ist die Fischsteige am Obergraben. Hier bekommen die Teilnehmer Informationen über Sinn und Zweck dieser Einrichtung. Weiter geht es dann durch die Ruhraue bis zur historischen Seilhängebrücke. Diese Brücke ist das älteste, deutsche, noch vorhandene Beispiel einer speziellen Brückenbautechnik, die im Jahre 1893 erbaut wurde. Sie steht auf dem Gelände des AVU-Wasserwerkes und ist deshalb normalerweise für Besucher nicht zugänglich. Somit ist dies sicher das erste Highlight dieser Wanderung, die Brücke aus unmittelbarer Nähe sehen zu können und in einem Kurzbeitrag etwas mehr zur deren Geschichte zu erfahren. Bereits seit 1985 ist dieses Bauwerk in der Denkmalliste der Stadt Wetter (Ruhr) gelistet.

Zweiter Höhepunkt der Tour ist die direkt anschließende Führung durch das Wasserwerk. Hier wird uns Helmut Fox, AVU-Mitarbeiter i. R., empfangen, durch das Wasserwerk begleiten und in die Geheimnisse der Wasseraufbereitung einweihen. Nach einer kurzen Pause geht es wieder durch die Aue Richtung Volmarstein, Hagener Straße und dann über die Oberwegbrücke zurück zum Ausgangspunkt.

Zum Abschluss der Wanderung besteht die Möglichkeit in die Lokalität am See einzukehren, um sich zu stärken und das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Auch für nicht so erfahrene Wanderer ist diese Wanderung gut geeignet, da keine Steigungen bewältigt werden müssen.

Der Kostenbeitrag liegt bei 3 Euro pro Person.

Der Stadtmarketing für Wetter e.V. bittet um rechtzeitige Voranmeldung, da die Wanderung sehr beliebt und die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Anmeldungen und weitere Infos unter 02335 802092 oder www.stadtmarketing-wetter.de

 

Jugendliche auf dem Schulhof mit Messer bedroht

Hagen | Am Samstag, gegen 16.20 Uhr, bedrohte ein unter
Alkoholeinfluss stehender 18-jähriger Hagener auf dem Schulhof der
Fritz-Steinhoff-Gesamtschule eine Gruppe Jugendlicher. Seine
Forderung, dass die Gruppe den Schulhof verlassen solle, untermauerte
er mit einer abgebrochenen Bierflasche und einem Messer.

Die Jugendlichen flohen vom Schulhof und informierten die Polizei.
Der 18-jährige Hagener konnte im Rahmen der Fahndung im Nahbereich
angetroffen werden. Der Betrunkene wurde zur Verhinderung weiterer
Straftaten in Gewahrsam genommen.

Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Unfallflucht – Reisebus beschädigt geparkten PKW

Hagen | Am Samstag, gegen 21.40 Uhr, befuhr ein Reisebus aus
Griechenland den Kurvenbereich der Wittekindstraße / Vinckestraße.
Der 60 – jährige Fahrer des Busses musste an der Unfallstele
rangieren, um die Kurve zu durchfahren. Dabei beschädigte er einen
geparkten BMW.

Trotzdem ein Zeuge ihn auf den Unfall aufmerksam machte, setzte
der Busfahrer seine Fahrt fort. Der 19-jährige Zeuge aus Hagen
informierte die Polizei und folgte dem Bus mit seinem PKW.

Der Bus konnte von der Polizei an der Eckeseyer Straße angehalten
werden. Gegen den in Chemnitz wohnenden Fahrer des Busses wurde eine
Verkehrsunfallfluchtanzeige vorgelegt.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000,- Euro.

FAHRZEUGE RAUS – PARTYBÜHNE REIN! 9. „Feier-Abend“ im HaTüWe

Sascha Wellert | Der beliebte Feier-Abend des Fördervereins der FF Haspe geht am Samstag, 22.09.18, nun schon in die NEUNTE Runde: Einheitsführer Gerald Pfeiffer und sein Team sind ab 19:00 Uhr im Feuerwehr-Gerätehaus an der Tückingstraße 2z in erhöhter Party-Alarmbereitschaft.

© Sascha Wellert
Erstmals zu Gast im Hasper Gerätehaus ist die Band ,,Party Inferno“ , die mit einem bunten Mix aus Rocksongs, Kultschlagern und Partyklassikern ordentlich einheizen wird.
Wer nach dem Tanzen eine Erfrischung braucht, bekommt Frischgezapftes am Bierstand oder Fruchtgetränke an der Longdrink-Bar. Für feste Nahrung sind die Grillmanager zuständig. Eine große Verlosung lockt mit attraktiven Gewinnen.

Plakat 9.Feierabend
Eintrittskarten für die Party gibt es bei der Tabakbörse Schweinforth in der Voerder Straße und bei Onkel Pauls Schlemmerhaus in der Kölner Straße für 6,00 € oder an der Abendkasse (7,00 €).