Start in eine besonders bunte musikalische Spielzeit – Joseph Trafton im Talk

Am Dienstag, 11.09.2018, gibt es mit dem ersten Sinfoniekonzert in der Stadthalle Hagen die Eröffnung der Konzertsaison mit Generalmusikdirektor Joseph Trafton. Das orchesterhagen wird eine besonders bunte musikalisches Spielzeit bieten. Beim AufTakt im Theater Hagen haben wir mit dem Generalmusikdirektor Joseph Trafton gesprochen:

 

 

Eröffnung der Konzertsaison mit Generalmusikdirektor Joseph Trafton

Erstes Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Hagen am

Dienstag, 11. September 2018 um 20 Uhr in der Stadthalle Hagen

Leitung: Joseph Trafton, Solist: Jacob Reuven, Mandoline

Programm: Richard Strauss: „Don Juan“

Avner Dorman: Mandolinenkonzert

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur – „Titan“

In Kooperation mit den Bielefelder Philharmonikern

Die Konzertsaison 2018/19 wird im ersten Sinfoniekonzert am 11. September 2018 (20 Uhr, Stadthalle Hagen) durch das Philharmonische Orchester Hagen unter der Leitung seines Generalmusikdirektors Joseph Trafton mit der Präsentation von zwei fulminanten Orchesterwerken der Spätromantik eingeläutet: Richard Strauss‘ sinfonischer Dichtung „Don Juan“ und Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 1 („Titan“). Die Uraufführungen dieser beiden Kompositionen im Jahre 1889 liegen nur neun Tage auseinander – und während sie die extrovertierte Gestaltungsfreude und der Mut zu Klangfarbenreichtum eint, so zeigt sich hier dennoch schon die Unterschiedlichkeit der Komponisten. Richard Strauss‘ orchestrale Opulenz, die sein komplettes Schaffen durchzieht, empfindet hier die Abenteuer des Casanovas Don Juan nach. Gustav Mahler hingegen erbaut schon in seiner ersten Sinfonie eine eigene Klangwelt von Grund auf neu – beginnend mit urtümlichen Naturklängen, aus denen sich letztlich ein klanglicher Titan erheben wird, der dieser Sinfonie ihren Beinamen gegeben hat. So waren beide Komponisten auf ihre eigene Art Wegbereiter für die grundlegenden Umwälzungen des 20. Jahrhunderts.

Ergänzt wird das Programm durch eine Rarität – durch das Mandolinenkonzert des 1975 geborenen israelischen Komponisten Avner Dorman. Der international gefragte israelische Interpret Jacob Reuven, der zu den weltweit führenden Mandolinenspielern gehört, wird in diesem Werk den speziellen Klangzauber des Instruments mit vorwärtsdrängenden und meditativen Episoden höchst abwechslungsreich zur Geltung bringen. Das Sinfoniekonzert findet in Kooperation mit den Bielefelder Philharmonikern statt.

 

__________________

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

 

Werbeanzeigen