„TOSCA“ im Theater Hagen – jetzt noch Tickets sichern!

 

TOSCA“ – Oper von Giacomo Puccini

In italienischer Sprache mit deutschen Übertexten

Wiederaufnahme: Sonntag, 2. September 2018, 15.00 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

Letzte Vorstellung: Donnerstag, 6. September 2018, 19.30 Uhr, Theater Hagen (Großes Haus)

An zwei Terminen bietet das Theater Hagen die letzten Gelegenheiten, den gleichermaßen spannenden wie berührenden populären Opernkrimi „Tosca“ von Giacomo Puccini (in italienischer Sprache mit deutschen Übertexten) zu erleben: Wiederaufnahme am 2. September 2018 um 15 Uhr, und letzte Vorstellung am 6. September 2018 um 19.30 Uhr (Großes Haus).

Die dramatischen Ereignisse eines einzigen Tages lassen die Sängerin Floria Tosca erkennen, dass Kunst nicht außerhalb der politischen Verhältnisse stehen kann. Die Umstände zwingen sie dazu, sich zusammen mit ihrem Geliebten, dem Maler Mario Cavaradossi, in der Unrechtherrschaft des Polizeichefs Scarpia zu positionieren. Ein Thriller beginnt, in dem es Scarpia nicht allein um seine politische Macht geht…

In der eindrucksvollen Inszenierung von Roman Hovenbitzer und Ausstattung von Hermann Feuchter (Bühne) und Anna Siegrot (Kostüme) singen und spielen unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Joseph Trafton: Veronika Haller (Tosca), Xavier Moreno (Cavaradossi), Karsten Mewes (Scarpia), Kenneth Mattice (Angelotti), Rainer Zaun (Mesner), Richard van Gemert (Spoletta), Dirk Achille (Sciarrone) sowie alternierend als Ein Hirt Samra Arapi (2.9.), und Caroline Petrich (6.9.), Chor und Extrachor, Kinder- und Jugendchor sowie Statisterie des Hagener Theaters, Philharmonisches Orchester Hagen.

Karten an der Theaterkasse, unter Tel. 02331 207-3218 oder http://www.theaterhagen.de, an allen Hagener Bürgerämtern, Tel: 02331 207- 5777 sowie bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.

Staatsschutz ermittelt: 17-Jähriger angegangen und verletzt

Hagen | Am Mittwoch erschien ein 17-jähriger Jugendlicher
mit syrischem Migrationshintergrund um 23.50 Uhr auf der Polizeiwache
Altena und gab an, gegen 23.30 Uhr auf der Nettestraße in eine
körperliche Auseinandersetzung mit drei Männern verwickelt gewesen zu
sein. Seinen Angaben zufolge ging er zu Fuß auf der Nettestraße in
Richtung Bachstraße. Hier begegneten ihm drei offensichtlich stark
alkoholisierte Männer. Der 17-Jährige geriet in eine zunächst
verbale Auseinandersetzung, in der er fremdenfeindlich beleidigt
worden sei. Anschließend habe ihm einer der Männer eine Flasche Bier
vor die Füße geworfen. Ein anderer Mann schlug dem Jugendlichen nach
dessen Angaben dann eine Bierflasche ins Gesicht. Daraufhin
entfernten sich die Männer in unbekannte Richtung. Der 17-Jährige
rief zwei Freunde an und begab sich zur Polizeiwache Altena. Sein
Gesicht wies am rechten Wangenknochen und an der rechten Schläfe eine
Schwellung und eine kleine Platzwunde auf. Der Jugendliche wollte
sich anschließend eigenständig in ärztliche Behandlung begeben. Bei
den drei Männern soll es sich um Deutsche, die jeweils mit einer
Kappe bekleidet waren, handeln. Da ein fremdenfeindlicher Hintergrund
nicht auszuschließen ist, wurde der Staatsschutz der Hagener Polizei
eingeschaltet. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen. Die
Polizei bittet Zeugen, sich bei der Polizeiwache Altena unter der
Rufnummer 02352/91990 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu
melden.

Unfallfahrer oder Zeugen gesucht

 

Hagen | Am Freitagmorgen erstattete ein 50 Jahre alter
Radfahrer eine Anzeige bei der Polizei, er hatte sich bereits am
Dienstagabend (28.08.18) auf dem Radweg am Hengsteysee in Höhe der
Seestraße leichte Verletzungen zugezogen, als er von einem
Unbekannten zu Fall gebracht wurde. Nach seinen Angaben kam ihm an
einer Engstelle in Höhe des Kanuclubs ein anderer Radfahrer entgegen,
der sich mit seinem Mobiltelefon beschäftigte. Dadurch kam es zum
Zusammenstoß und beide Radfahrer verletzten sich leicht. Allem
Anschein nach hatte der etwa 55 Jahre alte Unfallverursacher
lediglich eine Schürfwunde an einer Hand davongetragen hatte,
dahingehend waren die Verletzungen des 50-Jährigen schwerwiegender
und während Zeugen Erste Hilfe leisteten, entfernte sich sein
Kontrahent. Von ihm ist lediglich der Vorname „Dieter“ bekannt.
Zeugen des Vorfalls, die Ersthelfer oder der verursachende Radfahrer
werden gebeten, sich unter der 986 2066 mit der Unfallsachbearbeitung
in Verbindung zu setzen.

Motorradfahrer nach Sturz schwerverletzt

 

Schmallenberg | Eine Gruppe von acht Motorradfahrern befuhr
am Freitagnachmittag (31.08.2018, gegen 15:00 Uhr) die L742 vom
„Kleinen Bildchen“ in Fahrtrichtung Rehsiepen. In einer Rechtskurve
auf der abschüssigen Landstraße kam ein 41jähriger Motorradfahrer aus
Paderborn aus bislang unbekannter Ursache zu Fall. Der Mann prallte
mit dem Oberkörper gegen die Schutzplanke und zog sich schwere
Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein
Krankenhaus geflogen. (Kri)

Geschädigter sieht Dieb mit seinem Fahrrad wegfahren

Hagen | Am Donnerstagvormittag hatte ein 16-Jähriger sein
Fahrrad auf dem dafür vorgesehenen Stellplatz auf dem Schulgelände am
Kirmesplatz in Haspe abgestellt und mit einem Spiralschloss
gesichert. Etwa 20 Minuten später, gegen 10.20 Uhr, sah er einen
Unbekannten mit seinem grünen Mountainbike davonfahren und er rief
die Polizei. Eine erste Fahndung verlief ohne Erfolg, am Stellplatz
konnte lediglich das durchtrennte Spiralschloss aufgefunden werden.
Den Wert des gestohlenen Rades gab der Geschädigte mit etwa 500 Euro
an. Hinweise bitte an die 986 2066.

Diebe machen schwere Beute

 

Hagen | Als ein Mieter aus der Körnerstraße am
Donnerstagmittag in den Keller seines Mehrfamilienhauses kam, musste
er feststellen, dass es in den zurückliegenden zwei Wochen einen
Einbruch in seinen Kellerverschlag gegeben hatte. Das Vorhängeschloss
war unbeschädigt, allerdings hatten der oder die Täter mehrere Latten
des Verschlags herausgebrochen und sich so Zugang verschafft. Nach
einer ersten Durchsicht entwendeten sie insgesamt acht Autoreifen
mitsamt Felgen im Gesamtwert von 1000 Euro. Es handelte sich bei der
Beute jeweils um Allwetterreifen. Hinweise bitte an die
Sachbearbeitung unter der 986 2066.

Einbruch in Büroräume

 

Hagen | In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind
Unbekannte in einen Büroraum eines Hotels an der Feithstraße
eingedrungen und entwendeten eine Geldkassette. Eine Mitarbeiterin
bemerkte die Tat am Donnerstagmorgen gegen 06.50 Uhr und alarmierte
die Polizei. Nach ersten Ermittlungen gelangten der oder die Täter
durch Aufhebeln einer Zwischentür in das Büro und durchwühlten
sämtliche Behältnisse. Nach einer ersten Durchsicht fiel ihnen
lediglich eine Geldkassette mit einem Bargeldbetrag von etwa 1300
Euro in die Hände. Beamte der Kripo sicherten Spuren, Hinweise bitte
an die 986 2066.

Zeugin sah Fahrraddieb davonfahren

 

Hagen | Am Donnerstagnachmittag meldeten Anwohner aus dem
Oedeweg den Diebstahl eines Fahrrades aus dem ihrem Keller ihres
Mehrfamilienhauses. Zuletzt gegen 13.00 Uhr hatte der 9-jährige Sohn
der Familie sein schwarzes Mountainbike gesehen, gegen 16.20 Uhr war
es verschwunden. Das Rad hatte im vergangenen Jahr 250 Euro gekostet.
Zu einem späteren Zeitpunkt meldete sich eine weitere Nachbarin, die
einen Unbekannten mit dem Rad gesehen hatte, der offensichtlich
Probleme mit der Schaltung hatte. Zu diese Person liegt nur eine vage
Beschreibung vor, sie soll auffällig schlank sein, einen Schnäuzer
tragen und dunkelbraune Haare haben. Hinweise an die 986 2066.