Milliarden für Fluchtursachen-bekämpfung

cropped-plenarsaal-reichstag-berlin-c2a9-hans-leicher.jpg
© Hans Leicher.

Deutscher Bundestag | (hib/JOH) Die Bundesregierung plant, in den Jahren 2018 und 2019 jeweils rund 6,9 Milliarden Euro für die Minderung von Fluchtursachen einschließlich der Unterstützung von Flüchtlingen in ihren Herkunftsregionen einzusetzen. Der Schwerpunkt der Entwicklungszusammenarbeit liege dabei auf der „kurz-, mittel- und langfristigen Minderung von strukturellen Ursachen von Flucht, der Schaffung von Lebens- und Bleibeperspektiven und der Unterstützung dauerhafter Lösungen für Flüchtlinge“, schreibt sie in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion.

Eine von den Abgeordneten geforderte Auflistung konkreter Projekte stuft die Bundesregierung als VS-NfD („Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch“) ein, sie werde der FDP-Fraktion gesondert übermittelt.

Advertisements