07.08.: Spieleabend als neues Angebot im Hagener Arbeitslosenzentrum

Logo201506 30Hagen. Für junge und jung gebliebene Spiele-Begeisterte finden dienstags (ab Dienstag, 7. August) von 17 bis 20 Uhr im Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) Spieleabende statt.
„In einer Zeit, in der Menschen stumm und allein für sich im Bus mit ihren Handys spielen, möchten wir es ermöglichen, dass Menschen das gemeinsame Spiel für sich wieder entdecken oder neuentdecken können“, so Thomas Pieper, der Initiator des Angebotes. Außerdem können hier
nicht nur neue Leute kennengelernt werden, sondern auch das HALZ
selbst, das durch die Förderung des Landes NRW und des Europäischen
Fonds seit Januar 2016 für Arbeitslose einen Treffpunkt bietet. Zudem
gibt es hier auch die Erwerbslosenberatung.
Neben Brettspielen wie Scotland Yard, Risiko oder Scrabble stehen auch
Karten- und Würfelspiele zur Verfügung. Selbstverständlich können auch
eigene Spiele mitgebracht werden. „Um das Angebot an Spielen zu vergrößern
haben wir viele Spielehersteller angeschrieben. Der Kartenspielehersteller
Amigo schickte ein großes Sortiment und auch die Initiatoren
‚Du Entdecker‘ von ‚Das Gesellschafts-Spiel‘ haben uns unterstützt und
fördern unsere Idee vom Spieleabend. Das HALZ bietet vielfältige Möglichkeiten
der aktiven Freizeitgestaltung. Das interkulturelle „DACAPOTheater-Ensemble“
ist dort ebenso zuhause wie „laut HALZ – der Chor“
und das „Café kuk“, das Café zum Kennenlernen und Klönen.
Die Spieleabende sind kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Fragen zu den Angeboten und Veranstaltungen des HALZ (Rathausstr.31,
58095 Hagen) beantworten Thomas Pieper (montags bis
freitags von 12 bis 17 Uhr unter 02331-204 19 22 und
thomas.pieper@diakonie-mark-ruhr.de) sowie Martina Pacyna (montags
bis freitags von 8 b16 Uhr unter 02331-3063051 und martina.pacyna@diakonie-mark-ruhr.de).

Werbeanzeigen