Verkehrsunfall mit verletzten Kleinkind

Kreispolizei MK | Iserlohn |Verkehrsunfall mit verletzten Kleinkind Am gestrigen Abend, gegen 23:15 Uhr, befuhr die Geschädigte mit ihrem weißen Q 2 die Hans-Böckler-Straße in Fahrtrichtung Kurt-Schumacher-Ring.

Verkehrsunfall

Während der Fahrt drehte sich die 25 jährige Fahrzeugführerin in Höhe der Rudolfstaße zu ihrem in Fond sitzenden 2 jährigen Sohn um. Durch dieses Umdrehen nach hinten verriss sie augenscheinlich das Lenkrad, kam nach rechts ab und prallte gegen eine dortige Lichtzeichenanlage. Bei dem Verkehrsunfall blieb die Iserlohner Fahrzeugführerin unverletzt, der kleine Junge wurde mittels RTW dem Kinderklinikum in Dortmund zugeführt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000,– Euro.


Stefan Buchen  Feuerwehr Iserlohn | Am späten Sonntagabend sind eine 25 Jahre alte Mutter und ihr 2-jähriges Kleinkind bei einem Verkehrsunfall auf der Hans-Böckler-Straße schwer verletzt worden. Die Frau fuhr gegen 23:20 Uhr mit einem Pkw in Richtung Innenstadt, kam aus ungeklärter Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Ampelmasten an der Einmündung zur Rudolfstraße. Das Kleinkind zog sich durch den Zusammenprall schwere Schädel- und Gesichtsverletzungen zu und wurde zusammen mit der Mutter vom Rettungsdienst in ein Dortmunder Krankenhaus transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten auslaufende Betriebsmittel mit Bindemittel abstreuen, die Straße reinigen und die umgefahrene Ampel sichern. Die Hans-Böckler-Straße musste hierfür bis ca. 1:00 Uhr für den Straßenverkehr im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

Werbeanzeigen