Mann durch Stichverletzung lebensgefährlich verletzt

Foto: TV58.de
Foto: TV58.de

Polizei Bochum | Witten | Am Mittwoch, gegen 0 Uhr, ging bei der Polizei ein Notruf nach einem Raubdelikt ein. Als Tatörtlichkeit wurde die Brückstraße in Witten genannt. Durch die eingesetzten Beamten wurdevor Ort ein 29-jähriger Geschädigter angetroffen. Dieser hatte eine Stichverletzung und wurde unverzüglich durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht – es bestand Lebensgefahr. Zwischenzeitlich hat sich der gesundheitliche Zustand des 29-Jährigen stabilisiert. Zu den genauen Hintergründen, wie es zu der Stichverletzung gekommen ist,
kann derzeit noch nichts gesagt werden. Als Tatörtlichkeit kommt nach
bisherigem Stand der Lutherpark in Witten in Betracht. Hier kam es
wohl zu einer nicht näher beschriebenen Streitigkeit zwischen
mehreren Personen Im Zuge der ersten Fahndungsmaßnahmen, bei denen
auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, wurde ein 37-Jähriger
vorläufig festgenommen. Ein Tatverdacht konnte jedoch nicht bestätigt
werden, sodass der Mann wieder entlassen wurde. Im Verlaufe des
gestrigen Tages ist dann ein 35-jähriger Wittener an seiner
Wohnanschrift festgenommen worden.

Alle polizeibekannten Beteiligten waren erheblich alkoholisiert.
Der Geschädigte und der 37-Jährige sind ohne festen Wohnsitz.

Werbeanzeigen